Freitags-Füller #418

Freitags-Füller #418

1. Ich lese gerade meinen kompletten Blog einmal quer, weil ich einige Veränderungen vorhabe 😊.
Ich komme allerdings deutlich langsamer voran als erhofft. 😬

2.  Als Mama bin ich von allem, was die Kinder übrig lassen, die praktische Resteverwertung.

3. Am Montag kommt Herr Mohn. Höhö.

4.  Eine kräftige Rückenmassage (also so richtig mit Schmerzschreien und so… Nicht so ein Luschi-klingeling-Patchoulli-Duft-Ding) wäre jetzt wirklich ein Traum.

5.  Im übrigen würde ich auch eine Fussmassage nehmen. 

6. Feuerwehrmann Sam ist hier in unserem Hause mittlerweile nur noch schwer zu ertragen- besonders für mich.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf die Couch mit dem besten Ehemann der Welt (und meiner Schüssel voll Süsskram 😁), morgen habe ich geplant, unsere Gartenhütte fertig zu streichen und Nachmittags etwas mit meinen Eltern zu machen und Sonntag möchte ich hier im Haus etwas Ordnung machen!

Habt alle ein wunderschönes Wochenende 🤗

Alle Beiträge findet ihr wie immer gesammelt bei Scrap-impulse.

Osterwochenende in Bildern 

Osterwochenende in Bildern

Hallo ihr Lieben!
Ich hoffe, ihr hattet schöne Osterfeiertage und konntet mal einen Gang zurückschalten?
Ich gestehe, ich hatte ein wenig Angst vor dem diesjährigem Osterfest:
Seit 2013 hatten wir in JEDEM JAHR Ostern irgendein Drama.
Meist familiärer Natur, gerne auch krankheitstechnischer Natur.
Ich spoilere direkt mal, weil ich selber sowas von begeistert bin:
WIR.HABEN.DEN.FLUCH.GEBROCHEN.
Wir hatten harmonische, entspannte, gesunde Tage mit der ganzen Familie.
Von mir aus könnte nun öfter Ostern sein. 😉
Ich lade euch ein, mir über die Schulter zu schauen:
Scrollt euch durch unser Osterwochenende in Bildern:

Ostersamstag, 15.04.2017

 


Der Ostersamstag beginnt mit einem ausgiebigem Frühstück.
Ich weiss nicht, ob ihr es wusstet, aber ich liebe es, ausgiebig zu frühstücken.

 


Wir wollen Eier für den Osterhasen färben.
Ein Ei überlebt unseren Hardcore Eierkocher nicht.
We called him Henry.
Rest in Peace, Henry.

 


Die Färbung ist im vollen Gange.

 


Glücklicherweise habe ich ein fleissiges Helferleinchen.
Und zusätzlich noch eins, was zuguckt. 😉

 


Sind das wunderschöne Eier oder sind das wunderschöne Eier? 😉

 


Danach geht es raus in den Garten.
Mission: Rasenkante setzen.
Ich -der Hulk- steche mit dem Spaten ab und der beste Ehemann der Welt betoniert hinter mir her.
Das Resultat ist von „gerader, akkurater Rasenkante“ zwar weit entfernt; aber shit on it.
Wir habens selbst gemacht. 💪
Und Vintage ist eh voll im Trend.

 


Mein Mann stösst beim Betonieren auf Gold:
Meine seit 3 Wochen schmerzhaft vermissten Armbänder tauchen im Beet wieder auf!
Juhuuu!
Auf einmal fällt es mir wieder wie Schuppen von den Augen:
Ich – vor 3 Wochen – Unkraut jätend im Beet sitzend – die Armbänder abgenommen und neben mich gelegt.
Ich bin so froh!
Ich hatte schon das Funbüro alarmiert, alle Geschäfte in denen ich in den letzten Wochen war, abgeklappert und einen Suchaufruf bei Facebook gestartet.
Ende gut, alles gut.

 


Die Kinder bekommen noch etwas Kartoffelsalat (selbstgemacht von Oma) zum Mittagessen.

 


Nach dem Mittagsschlaf essen wir noch einen Cupcake, der von Herrn Düses gestrigem Geburtstag übrig geblieben ist.

 


… und ich lese mit Tiffy noch etwas „Peppa Wutz“.

 


Anschliessend fahren wir in den nahegelegenen Indoorspielplatz und treffen uns dort mit Freunden.

 


Die Dinger sehen wahrscheinlich in jedem Dorf EXAKT gleich aus. 😉
Die Kinder lieben es.

 


Auf dem Rückweg kehren wir zum feudalen Dinner ein.

 


Das Dessert nehmen wir „to go“. 😉

 


Isch werd beglobbt:
Hier gibts auch noch einen eigenen Indoorspielplatz 😉
Die Kinder müssen wir an den Haaren herausziehen.
Mama und Papa wollen nach Hause: Wir sind völlig k.o. vom vielen klettern und hüpfen und rutschen.

 


Als die Kinder im Bett liegen, geht es daran, die Ostergeschenke einzupacken…

 


… und die Eier zu verstecken.

 


Danach gehen wir über zum entspannten Teil des Abends.

Ostersonntag, 16.04.2017

 


Die Kinder finden ihre Osternestchen und suchen Eier… ich freue mich so sehr über die kindliche Freude und Aufregung und dieses unglaubliche Glitzern in den Augen. 😍
Ich wische mir verstohlen ein Tränchen aus dem Augenwinkel.

 


Tiffy bekommt einen sprechenden „Feuerwehrmann Sam“, ein Malbuch, ein Buch und ein kleines Matchbox Auto.

 


Das Babymädchen bekommt eigene, ungefährliche, „ab 1 Jahr“ (O-Ton Tiffy) Stifte und ebenfalls ein Malbuch, ein Buch und ein kleines Matchbox Auto.

 


Tiffy mag keine Eier, schält diese aber soooo gerne.
So trug es sich zu, dass ich beim Frühstück in den Genuss eines „rundum-sorglos-Eierpell-Service“ komme.

 


Bei mir gibt es Küken auf dem Frühstückstoast.
Vegetarisches Küken.

 


Gartenarbeit Part II:
Unkraut zupfen. (Sehr ihr diese formidable Rasenkante?!)
Yay.

 


Das Babymädchen und ich hüpfen noch eine Runde auf dem Trampolin.

 


Nach dem Mittagessen wird kurzer Prozess mit dem ersten Schokoladenhasen gemacht.

 


Nach dem Mittagsschlaf fahren wir zu Oma… Der Osterhase hat doch tatsächlich auch etwas für die Kinder bei Oma versteckt.
Dieser Lümmel!

 


Das muss aber ein seeeeehr grosser, seeeeehr starker Hase gewesen sein 😉

 


Es gibt für beide Kinder zusammen eine Wasserspielbahn.
Ich kämpfe mich durch den Aufbau.

 


Anschliessend gibt es erstmal Kaffee und Kuchen.

 

Nach der „Erstbespielung“ der Wasserbahn auf der Terasse (leider vergessen zu knipsen) gibt es dann auch schon Abendessen;
Oma hat einen leckeren Spinat/Frikadellen/Mozzarella Auflauf gekocht.
Ich bin noch so voll vom Kuchen… ich schaffe nur einen Teller.
Mannometer, wann bin ich eigentlich so ein verdammtes Weichei geworden?

 


Ich bin so k.o., dass ich einen Underberg trinke und mich danach noch etwas mit Tiffy und Feuerwehrmann Sam auf die Couch kuschele.
(Während wir Feuerwehrmann Sam schauen, is klar.)

 

Am heutigen Ostermontag (der ja strenggenommen überhaupt nicht mehr zum Wochenende gehört 😉) haben wir morgens mit den Kindern gespielt und eeeeendlich unsere Gardinen aufgehängt (der Hammer wieviel wohnlicher es gleich aussieht!) und Nachmittags waren meine Eltern, mein Bruder und meine Schwiegermutter zum Kaffee trinken mit anschliessendem Grillen bei uns.
Deswegen nur ein exemplarisches Bild vom „Schwiegermutterschen Apfelkuchen“:


Die kommende Woche wird zwangsweise eine seeeeehr schlanke werden.
Ich fühle mich direkt 10 Kilo schwerer und ich schwöre euch, ich habe über die Feiertage ein Doppelkinn bekommen. 😀

Was habt ihr so getrieben?
Seit ihr jetzt auch alle fett? 😉😉😉

Alle Wochenenden in Bildern findet ihr bei Susanne’s Geborgen wachsen.

#12 von 12 – April 2017

#12 von 12 –  April 2017

 

 
Der heutige Tag beginnt um 01:34 Uhr.
Das Babymädchen weint.
Ich springe aus dem Bett und renne sofort zu ihr.
Und bin so froh.
Mein Baby hat nämlich zum ersten Mal in ihrem eigenen Zimmer geschlafen und Mama lag beim Einschlafen einsam im Familienbett und hat eine Träne verdrückt.
Wir haben quasi verkehrtherum geferbert.
„Jede Mama kann schlafen lernen“.
Oder so ähnlich.
Mein Mann im Gegenzug lag da und konnte sein Glück kaum fassen.
Rabenvater. 😉
Ab 01:34 Uhr kann ich also endlich wieder mit meinem Babymädchen kuscheln.
Ich schlafe mit ihr im Arm ein.

Wir canceln den Kindergarten für Tiffy und fahren stattdessen mit ihr zum Augenarzt:
Genau 1 Woche nach ihrer Platzwunde auf der Stirn knallt sie mit dem Auge an unsere Küchenarbeitsplatte und reisst sich direkt am Lid eine Wunde und bekommt ein dickes Hämatom.
Ich habe Angst, dass das in dieser Frequenz weiter geht.
Mein Mädchen 😔❤

 


Das Wartezimmer ist so übervoll, dass bereits auf dem Flur Platz genommen wird. 😳
Ich stelle mich darauf ein, heute hier zu übernachten.
Gott sei Dank passt Oma auf das Babymädchen auf… mit 2 Kindern wäre das Kategorie „Double the fun!“ geworden.
Wir nehmen in der Spielecke Platz und Tiffy zeigt erstaunliches Talent im Umgang mit dem LÜK-Set.
Sie kann alle Zahlen benennen, ich bin begeistert.
Kluges Mädchen.
Ganz die Mama. 😉
Nach nur 45 Minuten Wartezeit (und mit „nur“ meine ich wirklich „nur“) verlassen wir die Praxis wieder mit einem Rezept für eine Augencreme.
Das Auge hat Gott sei Dank keine weiteren Verletzungen (ausser den äußerlich sichtbaren) davongetragen.

 

Wieder zu Hause lesen wir die Geschichte vom kleinen Traktor.
Beliebt bei groß und klein.

 

Anschließend bearbeite ich noch kurz die Fotos für einen Blog-Gastartikel, den ich schreibe.
Ich bin sehr zufrieden. 😊

 

Nach dem Mittagsschlaf kommt Oma, um die Kinder zu bespassen.
Der beste Ehemann der Welt hat nämlich am Freitag Geburtstag und ich habe noch einiges vorzubereiten.
Wer errät das Party-Motto?? 😂

 

Es wird geschnipselt und geklebt und noch mehr geschnipselt und noch mehr geklebt…

 

Ich möchte ja unbedingt Hand-Lettering lernen.
Bis dahin krepel ich mich mit durchpausen durch und male aus. 😉

 

Oma entwickelt ungesunden Ergeiz beim zusammenfügen eines Puzzles – ab 3 Jahren.
Tiffy ist zwischenzeitlich schon gegangen. 😂😂

 

Ich backe Kekse für den Geburtstag.
7 volle Bleche. 😳
Ja ist denn heut scho Weihnachten? 😉

 

Unser Abendessen steht wie immer im Zeichen von WW.
Es gibt Kritharakiauflauf.
Sehr lecker und ich bin sogar satt. 😉

 

Ihr Lieben… ich hoffe, ihr hattet alle einen wunderschönen Tag und habt gleich eine noch schönere Nacht!

Alle 12e findet ihr wie immer bei Caro’s „Draussen nur Kännchen“!

Freitags-Füller #416

Freitags-Füller #416

1.  Ich finde es schade, dass die Wochen momentan so verfliegen, ohne dass ich sie wirklich bewusst erlebe. Geht es nur mir so oder rast die Zeit gerade wieder besonders schnell? Ich fühle mich gerade irgendwie, als würde ich der Zeit permanent hinterherhecheln.

2.  Backen macht mir richtig, richtig viel Spaß und dabei ist es nicht so schwer wie man denkt. 

3.  Man merkt, dass es Frühling ist – ich habe wieder mit Allergien zu kämpfen. 😔

4. Mit mir, meinen linken Händen und Füssen gibt es immer was zu lachen.

5.  Ohne Socken gehe ich nicht ins Bett. Nichtmal in Florida.

6.  In Kuchen gehört Zucker. Und zwar ordentlich. Diät-Kuchen sind echt widerlich. In meinen Kaffee allerdings nehme ich Süßstoff  statt Zucker.

7.  Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf meinen Herzensmann und die Couch, morgen habe ich geplant, mit meiner Familie zu grillen (und unser Carport aufbauen zu lassen 😁) und Sonntag möchte ich einfach mal 5 gerade sein lassen!


Alle Freitags-Füller findet ihr wie immer gesammelt bei scrap-impulse.

Habt ein schönes Wochenende! 🤗😘

Freitags-Füller #415

Freitags-Füller #415

Zum Start in das Wochenende gibt es wieder Barbaras Freitags-Füller. Wie immer sind Barbaras Texte fett und meine kursiv.

1.  Tief durchatmen und hoffen, dass nicht zu viele Pollen in der Luft sind *Hatschi*.

2. […] Und aus dem Chaos sprach eine Stimme zu mir: „Lächele und sei froh, es könnte schlimmer kommen!“ … Und ich lächelte und war froh… und es kam schlimmer […] – und darum sagt man : „sag niemals nie“!

3.  Was ist, wenn der Handwerker, der morgen die Fundamente für unser Carport setzen will, nicht kommt ?

4. Ich habe irgendwie immer die gleichen ungesunden Gelüste.

5. Mein Fernseher spielt momentan in Dauerschleife „Stinky & Dirty“.

6.  Nur ein Kurzurlaub fühlt sich an wie ein Kurzurlaub.

7.  Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf die Couch, morgen habe ich geplant, im Garten zu werkeln und meinen Osterkuchen fertigzustellen und zu fotografieren (und anschliessend aufzufuttern 😜) und Sonntag möchte ich mit Freunden & den Kindern in den Indoorspielplatz!

Habt ein schönes Wochenende ☉❤

Freitags-Füller

Freitags-Füller #413

 

Er ist wieder da!
Wenn man es ganz genau nehmen will, bin ICH wieder da.
Er und ich.
Wiedervereint.
In der Schwangerschaft mit dem Babymädchen habe ich jeden Freitag bei Barbaras Freitags-Füller mitgemacht.
Nach der Geburt habe ich es dann irgendwie (warum nur, warum nur, warum, warum, warum 🤔😉 ?) nicht mehr geschaft, jeden Freitag teilzunehmen.
(Ok, das war die maßloseste Übertreibung des Jahrtausends. Ich habe nach der Geburt KEIN EINZIGES MAL mehr teilgenommen. 😬🙈)
Aber nun… nun steig ich wieder voll ein und werde Freitags wieder Füllen, was das Zeug hält.
Vorhang auf, Tusch, Humptahumptahumptahumptatätaräääääää…. Hier ist mein Freitags-Füller:


1.
 Die ersten Frühlingstage erwecken in mir die Sehnsucht nach einer schönen Bratwurst vom Grill .

2. ICH.WERDE.DIESE.FENSTER.NICHT.SCHON.WIEDER. saubermachen.

3. Ich habe dieses Jahr noch nicht den Mount Everest bestiegen. Die 32 Jahre zuvor übrigens auch nicht.

4. Wir müssen uns langsam mal um die Gestaltung unseres Gartens kümmern. Da wir ganz schöne Schlaufüchse sind, starten wir mit: Frühlingsblumen .

5.  Bei Duplo „weisse Schokolade“ werde ich schwach.

6.   Jetzt hatse hier alles frei gelassen, die Barbara.
Mmh.. was erzähle ich euch, was erzähle ich euch? 🤔
Ich habs: Ich trage Schuhgröße 40.
Ist das ne wahnsinns Info oder ist das ne wahnsinns Info? 😉

7.  Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf auf die Couch, morgen habe ich geplant, unseren zweiten Learning Tower zu bauen und meinen Osterkuchen zu fotografieren (und danach aufzuessen… Muhahahahaaa! 😉)  und Sonntag möchte ich noch mehr Kuchen essen!

 

Habt alle zusammen ein wunderschönes Wochenende! 🤗

#12 von 12 – März 2017

#12 von 12 – März 2017

 


Es ist Sonntag.
Gestern war ich zum ersten Mal seit langer, langer Zeit mal wieder auf der Geburtstagsfeier einer Freundin.
Es war spät.
Das Babymädchen weckt mich zum Dank statt wie gewohnt um 08:15 Uhr um 06:45 Uhr.
Beim Blick auf mein Handydisplay entfleucht mir ein „Grmpf“.
Herr Düse kräht von der anderen Bettseite aus: „MODDA, DU ALTES PARTYLUDER!!„.

Mein Humor ist um diese Uhrzeit skalentechnisch noch im zweistelligen Minusbereich.

#1 von 12

Tiffy bringt mir eine selbstgebaute Pistole ans Bett.
Sie ist so ein weitsichtiges Kind.

 

#2 von 12

Wochenendfrühstück, ik liebe Dir.

 

#3 von 12

Ey voll gesund, äääächt man! ✌
(I ❤ Geramont Scheibenkäse)

 

#4 von 12

Entenfuss-Tutu-Gummistiefelprinzessin
(alias Einschuhküken)

 

#5 von 12

Während die Mädels draussen matschen und toben, streiche ich meine DIY-Gewürz-/Bücherregale an. 😉

 

#6 von 12

Anschliessend wird drinnen noch ein wenig ge“MAAAALZ“ (gemalt. Wortschöpfung © by Babymädchen) und Feuerwehrmann Sam Sticker eingeklebt. (Tiffy)

 

Nach dem Mittagessen geht es auf grosse Reise:
Mein Onkel feiert seinen 80sten Geburtstag und wir treten die rund 200 Kilometer lange Reise mit 2 von mir gebackenen Torten (transportsicher und hoch professionell verpackt in einem Wäschekorb), 2 DM Tüten voll Kinderbespassungsutensilien und diversem mehr an.

 

# 7 von 12

Das Babymädchen macht einen kurzen Mittagsschlaf im Auto.
Nach etwa 2/3 der Strecke fahren wir rechts ran und gönnen uns eine kleine Stärkung.

 

Bei meinem Onkel angekommen, treffen wir neben meiner Tante & meinem Cousin noch auf meine Eltern & meinen Bruder.
Dann gibt es endlich den Kuchen. Voilà, da isses, mein Meisterstück:

#8 von 12

Die „8“ ist ein Apfelpudding-Biskuit und die „0“ ein Schwarzwälder Kirsch Kuchen.

Anschließend gehen wir zum Verdauen etwas raus auf den Spielplatz 😉

 

#9 von 12

Muddi muss erstmal ne Runde Schaukeln.

 

#10 von 12

Tiffy hat keinen Mittagsschlaf gemacht und schläft noch vor dem Abendessen auf meinem Arm ein.
Ich lege sie ins Bett meines Cousins und kuschele sie ein.

 

#11 von 12

Meine Tante hat Eintopf gekocht – nom, nom, nom.
(Das war übrigens der von mir gewünschte „kleine Teller“. Tanten sind offenbar in der Hinsicht wie Mütter 😉)
Gegen 20 Uhr treten wir den Rückzug an.
Ich trage Tiffy auf Samtpfötchen mit angehaltener Luft ins Auto, die mir daraufhin hellwach erklärt, dass sie gerne noch Abendbrot bei Tante & Onkel Düse gegessen hätte.
Ähm…. ja.

 

#12 von 12

Ich baue schnell auf der Mittelarmlehne der Rücksitzbank ein provisorisches Fingerfoodbuffet, bestehend aus Knoblauchbaguette, Knäckebrot, Salzbretzeln und Kirschschorle, auf.
Gelernt ist gelernt.
Das Babymädchen schlät nach 10 Minuten tief und fest; Tiffy guckt die restliche Zeit alle 795 Folgen „Peppa Wutz“. 😉

Gegen 22:20 Uhr sind wir wieder zu Hause und wandern direkt ins Bettchen.
Gute Nacht! 🤗

….Alle 12e findet ihr wie immer bei „Draussen nur Kännchen“. Viel Spaß!