Snickers Bar

Snickers Bar

Der ein oder andere wird es bereits zwischen den Zeilen gelesen haben (Höhöhö) und für alle anderen folgt eine Offenbarung:
Ich. liebe. Süsskram.
😉
Die typische Durchschnittsfrau stirbt ja für Schokolade, ich kann ohne Probleme und völlig Zyklusunabhängig mehrere Tafeln in der doch recht stark frequentierten Süßigkeitenschublade verfallen lassen.
Dafür bin ich bekennender Gummibärchen-oholic.
Der Haribo Werksverkauf ist mein persönlicher Olymp, mein Småland, mein „Hier möchtest Du gerne mal eine Nacht eingeschlossen werden“. 😉

Das heisst Frau Düse verschmäht also Schokolade?
Die ganze Schokolade?
Nein!
Ein karamellig-nussiger Schokoriegel hört nicht auf, ihrer Gummibärensucht Widerstand zu leisten….

Die Rede ist von … Überraschung… Schniiiiigggggers. 😊
Ich liebe es einfach ❤
Gebt mir ein Snickers und ich vergesse alles, was ich jemals über Schokolade gesagt habe.
Dieses Karamell, die Nüsse, die Creme… alles in Kombination mit Schokolade – mjam, mjam, mjam.
Ich bin quasi in Extase verfallen, als ich in der aktuellen Ausgabe der Lecker Bakery ein Rezept für selbstgemachtes Snickers gefunden habe.
Das musste natürlich sofort ausprobiert und vernichtet werden.
Testurteil:
Unverschämt lecker.
Wie das Original.
Sagte ich irgendwann, ich mag nicht so gerne Schokolade?
Was kümmert mich das Geschwätz von gestern?
Dieses Teil ist der Hammer!
Müsst ihr unbedingt probieren!

image

Zutaten:

– 100g (2x50g) Zartbitterschokolade, grob gehackt
– 340g (2x170g) Vollmilchkuvertüre, grob gehackt
– 180g (3x60g) Erdnussbutter
– 60g Butter
– 175g Zucker
– 50g Kondensmilch (ungesüßt)
– Mark aus einer Vanilleschote
– 150g Marshmallowfluff
– 200g gesalzene, geröstete Erdnüsse
– 420g Karamellbonbons („Sahne Muh-Muhs“), grob gehackt
– 85g Schlagsahne

image

Zubereitung:

1) untere Schokoschicht:
Eine Auflaufform/quadratische Springform (ca. 24x24cm) mit Backpapier auslegen.
50g Zartbitterschokolade mit 170g Kuvertüre und 60g Erdnussbutter über dem heissen Wasserbad schmelzen lassen und anschliessend in die Form geben.
Zum fest werden etwa 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

image

2) Erdnussschicht:
In einem Topf Kondensmilch, Zucker und Butter zusammen köcheln lassen, bis sich der Zucker aufgelöst hat.
Die Zuckermischung in eine Schüssel geben und mit der Vanille, dem Marshmallowfluff und 60g Erdnussbutter verrühren.
Die Erdnüsse anschliessend unterheben.
Die Masse auf die erkaltete Schokoladenschicht streichen und etwa 1 Stunde lang kühlen.

image

3) Karamellschicht:
Die Sahne zusammen mit den Bonbons in einen Topf geben und unter Rühren so lange köcheln, bis sich eine geschmeidige Masse bildet.
Anschließend auf die Erdnussschicht geben und etwa 30 Minuten kaltstellen.

image

4) Schokoladenschicht:
Die restlichen 50g Schokolade und 170g Kuvertüre mit den 60g Erdnussbutter über dem heissen Wasserbad schmelzen lassen.
Die Schokoladencreme glatt auf die Karamellschicht streichen und etwa 1 Stunde kalt stellen, bis sie fest geworden ist.

image

5) Aus der Form nehmen, in Stücke schneiden und…. mmmmmmmhhhhhh. 😊

image

Guten Appetit!

image

image

 

Erdnussbutter-Schoko-Brownies

Erdnussbutter-Schoko-Brownies

Letzten Freitag (ich habe unsere Freitag Vormittage jetzt kurzerhand zur Backzeit erklärt) habe ich wieder mit Tiffy gebacken.
(Will heissen, ich habe gebacken und Tiffy hat mit geschäftiger Miene die Schüsseln ausgeschleckt 😜)
Es gab super-lecker-saftige Brownies, die neben Schokolade auch noch eine Erdnussbutter-Decke tragen durften.
Das passte wunderbar, weil erst kürzlich USA Wochen bei LIDL waren und wir uns mit massenhaft Erdnussbutter eingedeckt haben.
Die Zubereitung ging kinderleicht und ich sag es euch… Die waren so unfassbar saftig, wir haben schon am 1. Tag fast alle aufgefuttert. 😋
(Und ich wundere mich noch, warum ich nicht abnehme… Jaja… 😁)
Gefunden habe ich das Rezept bei Schokohimmel und ich kann nur sagen, hier ist der Name Programm: Die Brownies sind wirklich himmlisch 👼🏼

Zutaten:

– 75 g Mehl
– 30 g Kakaopulver
– 1 TL Backpulver
– 150 g dunkle Schokolade
– 150 g + 25 g g weiche Butter
– 120 g Erdnussbutter
– 40 g Puderzucker
– 3 Eier
– 150 g Zucker
– 1 Prise Salz

Zubereitung:

1) Den Boden einer eckigen Auflaufform (meine war ca. 25×20 cm) mit Backpapier auslegen. Mehl, Kakaopulver und Backpulver mischen und sieben.

2) Die Schokolade grob hacken und zusammen mit 150 g Butter in einer Metallschüssel über einem heißen Wasserbad schmelzen.

3) Erdnussbutter mit 25 g Butter und Puderzucker in einer Metallschüssel ca. 1⁄2 Minute über dem Wasserbad leicht erwärmen und mit dem Handrührer zu einer geschmeidigen Creme verrühren.

4) Den Ofen auf 180° Ober- und Unterhitze (bzw. Umluft 160°) vorheizen.

5) Eier, Zucker und Salz mit dem Handrührer bzw. der Küchenmaschine mindestens
 5 Minuten schaumig schlagen.

6) Die geschmolzene Schokoladen- /Butter Mischung sowie die Mehl Mischung nacheinander langsam unterrühren.

7) Den Teig in die Backform füllen.
Anschliessend die Erdnussbuttercreme in Häufchen auf dem Teig verteilen und mit einer Gabel leicht marmorieren.

8) Auf dem Rost auf der mittleren Backschiene ca. 25-30 Minuten backen. (Ich habe nach 25 Minuten den ersten Stäbchentest gemacht… Nach 30 Minuten waren sie dann perfekt „klitschig“. Kommt aber wie immer auf den Ofen an)

9) Nach dem vollständigen Abkühlen aus der Form nehmen und beliebig große Brownies zuschneiden. (Bei mir wurden es 9 sehr ordentliche Stücke 😜)

Guten Appetiiiiiihiiiiit!