Wochenende in Bildern aus Florida 25.&26.06.2016

Wochenende in Bildern aus Florida 25. & 26.06.2016

Zum ersten Mal mache ich dieses Wochenende bei Susannes Wochenende in Bildern mit und nutze die Gelegenheit, euch Bildchen aus unserem Sommerurlaub in Florida zu zeigen.

Samstag, 25.06.2016

imageDer Morgen beginnt mit Ernie, Krümelmonster und Co.
Ist klar, dass die Amis sogar die Pampers parfümieren.
(Spoiler: Leider nicht annähernd effektiv 😉)

 

imageWir frühstücken erstmal.
Wir haben ein Apartment mit vollständig ausgestatteter Küche und sind daher völlig autark.
In dieser Wohnung habe ich schon als 2 Jährige gesessen.
Seitdem war ich fast jedes Jahr hier.

 

imageMein Frühstück ist nichts für Weicheier.
Ein Bagel belegt mit Veggie Ranch Dip, minced Garlic, Hamburger Dill Chips, roasted Turkey, shredded Lettuce und Colby Jack Käse.
Ein Hauch von Knoblauch umhüllt mich übrigens im ganzen Urlaub.

 

 

imageDas Babymädchen trägt heute stilecht Stars und Stripes.

 

 

image#mosqitossuck
#auchschonmalbesserrasiert

imageHaute Couture. Swimwear für die Guöööls.

 

 

imageWir gehen an den Strand.
Die Sonne brennt und das Meer ist klar und warm.
Der Pelikan zieht seine morgendlichen Runden.

 

 

imageMein Bruder buddelt Tiffy ein.
Sie zeigt keinerlei Gegenwehr. 😉
Ich bin als Kind dabei ja immer ausgerastet und alleine der Gedanke daran verursacht mir großflächigen Juckreiz.

 

imageDas Babymädchen rastet völlig aus, sobald eine Getränkedose in ihrer Nähe ist.
Muss.haben.
Na toll, wir können jetzt also offensichtlich am Strand nur noch Wasser trinken.
Unser Kind zwingt uns eine gesündere Lebensweie auf.
Immerhin ist es light.

imageDanach gibt es Mittagessen in der „Heute zeigen wir mal, wie gesund wir sind“-Variante.
Tiffy fängt beim blossen Anblick ihres Tellers an zu weinen (!): „Ich mag doch keinen Brokkoli!!!!“

 

imageAls die Kinder Mittagsschlaf halten, haue ich mir erstmal ein Eis rein.
Man muss ja alles heimlich essen.
Es schmeckt so gut, dass ich die halbe Packung esse.
Mir ist schlecht.

 

imageNachmittags gehen wir wieder zum Strand.
Das Babymädchen spielt mit Seetang.

imageDie Beachpatrol fährt mit den Flaggen am Strand entlang.
Gelb bedeutet „Medium Hazard“ und lila
„Dangerous Marina Life“.
Öhm… Ich bin raus für heute.

imageAnschließend machen wir noch einen kurzen Abstecher in die Coral Ridge Mall.

 

 

imageWir kaufen für die Kinder Abendessen to go bei Auntie Anne’s.

 

imageShoppingausbeute.
Mädels, ihr müsst jetzt ganz stark sein.
Ich sage nur 2 Worte:
Aden&Anais.
Einen Schlafsack für 9,99$, ein 3er Set Lätzchen für 7,99$ und so ein Mufo- Spucktuch/Lätzchen Ding für 5,99$.

 

imageAbends habe ich Streit mit Herrn Düse.
Wir sitzen danach noch mit meiner Familie auf dem Sonnendeck und ich trinke daraufhin das erste Bier seit ewigen Zeiten.

Sonntag, 26.06.2016

imageMorgens ist erstmal Squirrel-Fütterung angesagt.
Unser Haus- und Hof Squirrel heisst Charly und lebt seit 30 Jahren.
Ganz sicher.

 

imageDanach geht es wieder an den Strand.
#nofilterneeded

 

imageGerbers hat in den USA eine tolle Serie für BLW Kinder.
„Self feeding“ heisst das Zauberwort.
Altersgerechte Mahlzeiten zum selber essen.
Fix und fertig zubereitet in 25 Sekunden in der Mikrowelle.
Das Babymädchen ist schon Fan davon.

 

imageZum Nachtisch gibt’s einen Quetschbeutel Geschmacksrichtung „Banane“.
Gibt es bei uns in Deutschland gar nicht pur… Schade. Schmeckt nämlich rattenscharf. 😊

 

imageNach dem Mittagsschlaf fahren wir zu einer Bucht am Port Everglades und gucken einem Kreuzfahrtschiff beim Auslaufen zu.

 

 

imageDie „Allure of the Seas“ legt heute ab nach Saint Marteen. (Da, wo immer die spektakulären Flugzeugbilder am Strand entstehen)
Ein wahnsinniges Spektakel.
Das Meer geht durch die Turbinen etwa 50 Meter zurück und kommt dann Tsunamiartig wieder zurück.
Es ist so heiss, dass ich komplett nassgeschwitzt bin, als wir wieder am Auto sind.
Tiffy ext erstmal einen halben Liter Wasser.

imageAuf dem Rückweg fahren wir auf der A1A parallel zum Fort Lauderdale Beach entlang.

imageDer Las Olas Blvd; die populäre Einkaufs-, Shopping- und Partymeile von Fort Lauderdale.

imageWir fahren zum Lebensmittel einkaufen zu unserem Haus- und Hof Supermarkt Publix.

imageUnser Einkaufswagen ist ein Auto mit 2 Sitzplätzen (und Lenkrädern!!!) und hat den Wendekreis eines 7,5 Tonners.

imageVerarmen leicht gemacht:
Die Lebensmittelpreise sind echt exorbitant.

imageFazit des Tages:
Schwarz ist das neue Braun.

 

Das war es also; unser Wochenende in Bildern. 😊

In diesem Sinne… sonnige Grüße aus dem Sunshine State!

Walk of Shame

Walk of Shame

Am Abend vor unserem Abflug in die USA essen wir nach dem Vorabend Check-in noch bei Mc Donalds am Flughafen.
Herr Düse verschwindet anschliessend kurz auf die Toilette.

Ich unterhalte mich zwischenzeitlich mit Tiffy und erkläre ihr, dass Papa jetzt Pipi macht.
Als Herr Düse wieder um die Ecke biegt, brüllt Tiffy in nicht unerheblicher Lautstärke quer durch den Mc Donalds: “ PAPAAAAAA? Haste gespüüüüült???“ -peinlich berührter Papa, lautes Gelächter von den umliegenden Gästen, allerlautestes Gelächter von mir.

image

Bild: Pixabay.com

Angekommen.

Angekommen.

image

„[…] Sunrise
Bless my eyes
Catch my soul
Make me whole again […]“

Uriah Heep – Sunrise

Nach 2 Jahren und viel zu viel zu viel Stress sind wir endlich wieder angekommen.

Die Düsenfamilie ist in Florida.
Zurück zu Hause.

Ich sende euch viele Sonnenstrahlen und eine große Portion Meeresrauschen  – La vie est belle!

#12 von 12 – Juni 2016

#12 von 12 – Juni 2016

Wie gerne würde ich einen Beitrag mal mit: „Frisch und erholt starte ich ausgeschlafen in den Tag“ beginnen.
In. Your. Face.
Zwischen 8-10 Mal hat mich das Babymäuschen heute Nacht weinend geweckt.
Ich tippe auf Zähne.
Verdammte scheisse, sie hat erst 4.

Als der Wecker klingelt, liegt sie im Tiefschlaf da und kann kein Wässerchen trüben.

image

Tiffy schlägt die Augen auf und beginnt von 0 auf 100 an zu sabbeln.
„Mamaaaaa… Wenn Tiffy Geburtstag hat, wünsche ich mir ein Auto. Ein blaues Auto.
Mama, willste dann mal mit Tiffy mitfahren?“
Watt?
Öhm, ich glaube, das Mädchen wird teuer.

Beim Frühstück begegnet uns ein klarer Fall von „Expectation vs. Reality“.
Herr Düse fragt mit Blick auf Tiffys Zebrapudding:
„Was ist das?“
„Sieht ja ganz anders aus als auf der Packung!“

image

Das Babymädchen hat seit Dienstag Durchfall und soll Schonkost essen.
Einen Knust, eine halbe Scheibe Brot mit Frischkäse, eine halbe Stange Stangenkäse und ein halbes Hot Dog Brötchen später müssen wir einsehen:
Keine Chance.

image

Ich ertappe die Mädels dabei, wie sie die Babynahrungs-Vorratstüte plündern.
Kekse haben sie gefunden.
Frühstück ist ja auch erst 10 Minuten her.

image

Ich frage Tiffy, ob wir unseren Koffer für den Urlaub packen wollen.
Exakt 3 Minuten später präsentiert sie mir ihren gepackten Koffer.
Zack – alles dabei: Flaschen für sich und das Babymädchen, Teller, Besteck, Babyphone.
Von ihr aus könnten wir los. 😉

image

Währenddessen wühle ich mich durch unsere dm Einkäufe und verpacke sie.

image

Man kann ja nie früh genug anfangen.

Tiffy findet meine Uniformpumps im Kleiderschrank und stolpert besorgniserregend sicher den Flur auf und ab.

image

Nach dem Mittagsschlaf (ich lege mich mit hin und schlafe ganze -Achtung, ihr werdet vor Neid erblassen- 10 Minuten) kommt die Schwiegeroma zum Kaffee.

image

Eine halbe Stunde später stößt noch eine Freundin samt Mann & beiden Kindern dazu.
Anschließend bin ich reif für die Klapse.
4 Kinder unter 3… Davon 2 unter 1… Da braucht man starke Nerven. 😉

Vor dem Abendessen gehen wir nochmal hoch und spielen.
Tiffy teilt mir mit:
„Das Babymädchen isst Müll!“
Ich sags ja… Schonkost.

image

Ich sortiere noch Sommerklamotten für das Babymädchen aus den abertausenden Klamottenkisten.
Irgendwie liegt bei uns heute alles auf dem Fussboden verteilt.

image

Herr Düse ruft zum Abendessen.
Heute mal in gesund.
Noch bevor ich die erste Gabel gegessen habe, kräht das Babymädchen schon nach der 2. Portion. 😂🙈

image

Herr Düse ist mangels nicht installierter Sattelitenschüssel Abends gezwungen, dass Spiel auf dem Ipad zu schauen.
Verbunden mit dem Internet über sein Handy.
Einen recht herzlichen Dank an dieser Stelle an die Deutsche Telekom, die es seit November 2015 nicht schafft, uns einen Anschluss zu legen.

image

Das waren meine heutigen 12 Bilder vom 12. 😊
Alle Teilnehmer und somit viele, viele weitere Bildchen findet ihr wie immer bei Draussen nur Kännchen.