31 Wochen Babymädchen

31 Wochen Babymädchen
(11.2.-17.2.2016)

„If I had a flower
for every time you made me
smile and laugh
I’d have a garden to walk in
forever.“

Was wir erlebt haben:

– Nachdem Tiffy schon ein paar Tage mit leicht eiterndem Auge durch die Gegend marschiert ist, bist Du -wen wundert’s- am Samstag morgen mit komplett verklebten Augen aufgewacht.
Also das Tagesprogramm leicht modifiziert und mit Kind und Kegel zum Kindernotdienst in meiner Entbindungsklinik gehottet.
Bei der Aufnahme wurden wir mit einem „Och, da sind sie heute die 150-sten!“ begrüßt und ich fühlte mich beruhigt – Ich habe nämlich immer furchtbare Angst zu übertreiben, mit so einer „Kleinigkeit“ zum Notdienst zu rennen…
Aber die Alternative bis Montag zu warten und Gefahr zu laufen, den augenklebenden Supergau zu erleben, erleichterte mir die Entscheidungsfindung in diesem Fall.
Bisher hat mich auch noch kein Arzt wegen „Underillness“ des Untersuchungszimmers verwiesen.
Nach ca. 10 minütiger Wartezeit (nichts gegen meine stundenlange Arie an Weihnachten ) waren wir auch schon dran und der diensthabende Kinderarzt diagnostizierte recht zügig bei beiden Kindern eine Infektion des Auges einhergehend mit Schleim, der zusätzlich durch die noch engen Tränengänge absorbiert wird.
Mit den Worten: „Ich hoffe, die Apotheken haben heute noch Augentropfen!“ wurden wir mit Rezept für Augen- und Nasentropfen sowie Genesungswünschen wieder entlassen.
Und ja, die Apotheken hatten noch Augentropfen.
Und ja, Du findest Augentropfen scheisse.
Aber geholfen haben sie.
image

– Am Sonntagabend gab es dann die nächsten Ausfallerscheinungen… Beim Wickeln entdeckte ich einen Ausschlag auf Deinem Körper.
Montag buchte ich uns somit direkt beim Kinderarzt ein.
Olé, olé, Superpalme.
Meine Vermutung, dass es eine allergische Reaktion auf die Augentropfen sei, bestätigte sich glücklicherweise nicht.
Der Kinderarzt zeigte uns, dass der Ausschlag „wegstreichbar“ und somit lediglich eine Begleiterscheinung einer vorherrschenden Virusinfektion ist.
„Kann man nix machen!“ sagte er.
„Das können wir gut!“ antwortete Herr Düse, der sich seinen Urlaubsauftakt (der erste popelige 5-tägige Urlaub seit Deiner Geburt!) auch irgendwie anders vorgestellt hatte.

image

– Ein Besuch im Indoorspielpark.
Ein wahrgewordener (Klein-)kindertraum… Tiffy erzählt heute noch davon.
Trampoline, Hüpfburgen, Rutschen, Bobby Cars, Parcours, Bällebäder… kurzum:
Das All-in-one Familien Vernügungspaket.
Da Papa ja Urlaub hatte, konnte Mama auch mal ein wenig mit Tiffy toben, während du vom Rand und aus den sicheren „Papa Armen“ heraus zuschauen konntest.
Bis Mama auf die Idee kam, die riesige Wellenrutsche mit Tiffy hinunterzurutschen.
Mit Leggings.
Und sie bei jeder Welle schätzungsweise 30 Meter abgehoben ist.
Und auf dem Steiss gelandet ist.
Ja, genau der Steiss.
Mit dem sie in der Schwangerschaft schon so auf Kriegsfuß stand.
Nunja, seit diesem Nachmittag also wieder.
Der Schützengraben ist bezogen.

Dein Trink- und Essverhalten:

In dieser Woche gab es zum ersten Mal Fleisch für Dich!
Deine erste komplette Mahlzeit. (Sogar mit Naaaaachtisch!) 😊
Das heisst Du bist nun kein Vegetarier mehr.

image

Dein Schlafverhalten:

Generell sind die Nächte Gott sei Dank um einiges ruhiger geworden.
Ausnahmen bestätigen die Regel; ist klar.
So trug es sich eines Nachts zu, dass in einem Raum deren tiefste Stille nur durch das monotone Ein- und Ausatmen vierer Menschen durchbrochen wurde, inmitten schwärzester Nacht auf einmal die Spieluhr ihr „Somewhere over the Rainbow“ abdudelte – begleitet von einem recht resolutem „DA-DA-DA!“ – ich wusste in dem Moment nicht so recht, ob ich lachen oder weinen sollte; entschied mich aufgrund des Slapstick Effekts dann aber doch für ersteres. 😊

Dein Gewicht:

8180g

Deine Größe:

72cm

Deine Kleidergröße:

jetzt-dann-doch-eher-74
Da Tiffy ein 74-im-Sommer-haber war, durfte ich ein paar neue Babysachen in 74 kaufen, juhuuuu!
Und was musste ich feststellen?
All die von mir aus praktischen Gründen so heißgeliebten Strampler gibt es nur bis Größe 68.
Danach kommen „grosse Mädchen Sachen“.
74 ist groß.
74 ist kein Baby mehr.
Pfff… Dann kauf ich eben Schlafanzüge FÜR MEIN BABY!

image

Windeln:

Pampers New Baby Größe 3

Produkt der Woche:

Tiffys Tut-Tut-Flitzer.
(Hier nicht im Bild: Die restlichen 10000 Flitzer unseres ansehnlichem Fuhrparks)
Du kannst dich ewig damit beschäftigen, die Knöpfe zu drücken und der (teilweise grauenhaften) Musik zu lauschen und fasziniert die blinkenden Teile zu bestaunen.

image

Mama Facts:

Mamas Körper:

Steiss.
Steiss. Steiss.
Auch liebevoll „Schwänzchen“ oder „Bürzel“ genannt.
Ich bin offensichtlich zu alt für den Scheiss.
Hat jemand eine Idee wo ich Steisshilfe bekomme?
Beim Orthopäden?
Oder soll ich mich direkt ins Gipsbett legen?

Mamas Gewicht:

+/- 0
(Noch 1,8 Kg bis zum Pre-Schwangerschaftsgewicht)

image

Advertisements

13 Gedanken zu „31 Wochen Babymädchen

  1. „Ich bin offensichtlich zu alt für den Scheiss.“ FALSCH, es muss heißen: Ich bin offensichtlich zu alt für den STEISS!

    Ansonsten kenn ich das mit Underillness. Bei mir ist es sogar so arg, dass ich jetzt mit 3 Monate altem Knauf und Verdacht auf Virusgrippe (wir hatten sie wohl, das Baby fieberte mit 40 Grad und jammert schlapp herum), das Gefühl hatte, wir sind Munchausen by proxy syndrome Erkrankte. War natürlich nicht so, sondern vermutlich Virusgrippe 😦

    Und dann noch: Habt ihr auch den Bus von den Tut Tut Flitzer? Bei uns auch der „Todesbus“ genannt. Er singt nämlich: Los jetzt Leute, steigt schnell alle ein, hier habt ihr Platz, hier seid ihr nicht allein – Tut, los geht die Fahrt“. Das hört sich aber nach „TOOOT, los geht die Fahrt an“. Dann geht das Ding gerne mal nach Minuten noch los. Ich grusel mich vor dem Viech!

    Gefällt 1 Person

    • Haha… I ❤ your comments. 😂😊👏

      Wir sind offenbar einfach zu wenig „Mimimi“ würde ich mal sagen… 😉
      Ich kriege aber auch echt ne Meise, wenn ich Freundinnen höre, die wegen eines eingerissen Fingernagels zum Kinderarzt rennen.
      Vielleicht kommt es daher….?
      Ich hoffe, euch geht es zwischenzeitlich wieder besser?

      Notiert, der Bus kommt mir NICHT ins Haus. (Obwohl ich ihn mir bei nächster Gelegenheit natürlich mal anhören muss; hört sich vielversprechend an 😂).
      Ich finde die allesamt ziemlich furchtbar („BIN EIN GROSSER ABSCHLEPPWAGEN, JEDERZEIT HILFSBEREIT!!“) – meinen Nerv besonders getroffen hat die quäkende Stimme des Feuerwehrautos… 😱
      Oder auch das Konglomerat aus singenden Autos und sprechender Tut-Tut-Flitzer Garage… 😑

      Gefällt 1 Person

      • Mir war gar nicht klar anfangs, dass es da noch so viel mehr Flitzer gibt. So ist der Kelch bei der Großen fast ganz vorbeigegangen.

        Unser Kinderarzt fördert das Nicht-wegen-jedem-Pups-Kommen extrem, von daher passt das schon.

        Gefällt 1 Person

      • Da kann man eh nicht viel dran machen. Beim ersten Mal habe ich drei Kortisonspritzen aufs Steißbein bekommen (aua!), und ich hatte trotzdem 1 1/2 Jahre dran zu knabbern. Bei letzten mal hat es etwa so 6 Monate gedauert.

        Gefällt 1 Person

      • SPRITZEN??? 😮😨
        Aua.
        Bei welchem Arzt warst du damit?
        Beim normalen Allgemeinmediziner?
        Und was hat der gesagt? Ist dass dann eine Art Prellung oder Stauchung oder wie muss man sich das vorstellen? 😮

        Hattest Du in den Schwangerschaften da auch immer Schmerzen?

        Gefällt 1 Person

      • Ich war beim Allgemeinmediziner. Später noch beim Radiologen. Das Steißbein war wohl beim ersten Mal angeknackst. 😐 Das ist aber schon etwa 10 Jahre her gewesen. Und beim 2. Mal nachdem ich im Indoorspielplatz 10 Mal die Wellenrutsche runter bin, wurde ich gleich danach mit der kleinen Maus schwanger, und hätte die halbe Schwangerschaft über Probleme damit. Jetzt ist wieder gut.

        Gefällt 1 Person

      • Hach, hier habe ich noch gar nicht kommentiert 🙈
        Das was angeknackst ist vermute ich bei mir auch.
        Bestimmt eine alte Kriegsverletzung aus jungen Jahren. 😉

        Diese Wellenrutschen scheinen ja landauf-landab ein gefährliches Pflaster zu sein…😂 Ich für meinen Teil bin durch damit. 🙈

        Ich hatte es in beiden Schwangerschaften ganz übel, da war ich aber nur beim Osteopathen.
        Werde dann wohl mal den Allgemeinmediziner aufsuchen. 😉
        Danke für Deine Tipps! 😊

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s