39 + 3 ODER: Die Kliniktasche.

Die Kliniktasche

Nachdem ich es ENDLICHENDLICH geschafft habe, meine Kliniktasche
soweit fertig zu packen (bzw. obenauf eine Liste mit den Sachen, die „bei Abfahrt“ noch hineinmüssen, zu legen) möchte ich euch mein Sturmgepäck natürlich nicht vorenthalten.

Über die Frauen, die mit einem Jutebeutelchen zur Entbindung kommen, kann ich nur müde lächeln.
(Jetzt ohne Scheiss, das habe ich bei meinem letzten Krankenhausbesuch tatsächlich gesehen.
Dort kam eine Frau tatsächlich mit einem JUTEBEUTEL in den Kreissaal!!! Faszination, Erfurcht und Fassunglosigkeit…)
Könnte mir nicht passieren, ich muss auf jede Eventualität vorbereitet sein.
Nichts ist quälender als der Gedanke, an GENAU DAS eine Teil, das aber leider, leider zu Hause liegt, weil es nicht in das Jutebeutelchen gepasst hat.
(Falls jemand in der Vergangenheit die eine Flugbegleiterin auf dem Vorfeld gesehen hat, die mit weissen Fingerknöcheln mit einem Überseekoffer, einer aus allen Nähten platzender Handtasche und einem sich bedenklich biegendem Crewtrolley zum Flieger eilt – das war dann ich.
Auf einer 2 Tages-Tour.)
Ich finde einfach nicht das richtige Maß.

Mut zum Übergepäck – nein zum Jutebeutel lautet daher meine Devise.

Verteilt habe ich mein Hab und Gut auf 2 Gepäckstücke – einem Koffer für die Wöchnerinnenstation und einer Tasche für den Kreissaal.
Wer noch Ergänzungen hat, immer her damit. 😉

Kreissaaltasche:

– dicke Socken (kalte Füße sollen ja wehenhemmend sein, obwohl ich bei den derzeitigen Temperaturen da keinerlei Bedenken habe…)
– Badeschlappen
– Bademantel
– Jogginghose
– 1x Hoodie (falls mir zu kalt wird… Haha)
– langes Shirt
– Bikinioberteil (falls ich in die Wanne gehe fühle ich mich dann nicht ganz so nackt)
– Sprühwasser
– Massageöl
– Handcreme
– Tempos
– Brille
– Kontaktlinsenmittel
– Kontaktlinsenbecher
– Haargummis
– Deo
– Labello
– Feuchtes Toilettenpapier
– Schaf (ein Plüschschaf, dass ich von meiner Mama vor Tiffys Geburt geschenkt bekommen habe, damit ich für die Wehen etwas zum „reinkneifen“ habe.
Dazu kam es dann ja nicht. Wir versuchen es erneut. 😉)
– Glücksstorch (mein Glücksbringer während der gesamten Schwangerschaft)
– Schokolade
– 1 Piccolo
– Gummibären
– Traubenzucker
– Cola
– Mutterpass
– Geldbeutel
– PDA- Bogen

Koffer:

– Badeschlappen
– Handtücher
– Einweg Waschlappen
– Deo
– Zahnbürste
– Zahncreme
– Gesichtscreme
– Duschgel (ph- und geruchsneutral, um das Babymädchen an meinen eigenen Geruch zu gewöhnen)
– Bodylotion (ebenfalls ph- und geruchsneutral)
– Brustwarzencreme (ich denke schaudernd an meine ersten Tage als Stillmama zurück)
– Shampoo
– Haarspülung
– Haarkur zum Sprühen
– Haarspray
– Trockenshampoo (das war nach dem Kaiserschnitt Gold wert, als ich nicht aufstehen konnte und dadurch bedingt auch keine Haare waschen konnte. Und ich krieg ’ne ausgewachsene Meise bei ungewaschenen Haaren.)
– Brillenputztücher
– Kontaktlinsenmittel
– Kosmetikspiegel
– Haarbürste
– Makeupentfernertücher
– Nachthemd (mit Stillfunktion)
– Still-BH
– Schlüppis
– Jogger
– Still-Shirt
– Socken
– Taschentücher
– Desinfektionsspray (ich bin da ein bisschen pingelig. Alles wird erstmal desinfiziert, bevor ich es anfasse/mich draufsetze/reinsteige)
– Handcreme
– Labello
– Wattestäbchen
– Kamera
– IPhone Kabel
– Verlängerungskabel (Ja, richtig gelesen. 😊
Die Steckdosen sind nämlich sehr weit weg vom Bett. Hätte ich Herrn Düse nach meinem Kaiserschnitt nicht im Familienzimmer gehabt, hätte ich mein Telefon nie laden können. Und das kann ja kein Mensch wollen. 😉)
– Geld (kann man immer gebrauchen)
– Geschenk für Tiffy
– Steiff-Häschen für das Babymädchen (dann kann es direkt einen Bezug dazu aufbauen und so)
– Stammbuch
– Bifis (eeeeeendlich gibt es dann wieder Salami!!!)
– Gummibärchen
– Makeup
– Puder
– Mascara
– Kajal
– Lidschatten
– Pinzette
– Nagelfeile
… Nunja, ich habe es auf jeden Fall dabei.
Ich hätte theoretisch die MÖGLICHKEIT, es zu benutzen. ☺
Mal gucken, ob meine Kraft dann letztlich über die Anwendung von Tagescreme hinausgeht.

 

image

Advertisements

14 Gedanken zu „39 + 3 ODER: Die Kliniktasche.

  1. WOUH! 😮 Ich muss auch demnächst meine Kliniktascha packen (33. SSW), das Problem ist aber, dass ich nicht alles dopeplt habe! Wie machst du das, hast du einfach alles doppelt im Vorfelld gekauft?? Ich denke da z.B. an diverse Kosmetika, Duschgel und Kontaktlinsenmittel, Bademantel, Nachthemd und bequeme Jogginghosen, Hausschuhe (ziehe ich im Moment noch alles zu Hause an), etc.
    Alles Gute dir weiterhin und für die Geburt!
    Angelika

    Gefällt 1 Person

    • So, nun komme ich auch mal hier zum Antworten… Irgendwie kamen mir ja nach dem Beitrag hier die Wehen „dazwischen“… – ich hoffe, Du hast zwischenzeitlich noch nicht entbunden? 🙈

      Ja, an Kosmetika habe ich alles doppelt gekauft.
      Kontaktlinsenmittel gibt es z.B. in so Mini-Einmalgrössen bei Rossmann oder dm.

      Den Jogger und das Stillshirt habe ich direkt eingepackt, war ja ein „After-Schwangerschafts-Jogger“.
      Den Rest (Badeschlappen, Nachthemden) habe ich immer separat in Griffweite gelegt, aber noch voll benutzt.
      Habe mir auf die Kliniktasche eine Liste gelegt, auf der angemarkert war, was noch „in letzter Sekunde“ reinmuss. Die Sachen haben wir dann kurz vor Abfahrt reingeworfen.
      So konnte ich Klamottentechnisch noch alles weiterbenutzen.

      Ich wünsche Dir alles Liebe für den „Endspurt“ und alles gute für eine schöne Geburt!
      LG

      Gefällt mir

  2. Deine Taschen sind genauso bestückt und prall gefüllt wie meine. Mir würde auch nichts mehr einfallen. Und die Bifi habe ich gestern noch gekauft. Süüüß, mit nem Beutelchen zur Geburt. Das mache ich, wenn ich das fünfte Kind bekommen sollte und völlig cool und routiniert ins Krankenhaus fahre. 😂😂😂 Also nie!!! Ich bin auch sehr gespannt wie die letztendliche Reihenfolge von dir, mir und Lucy sein wird, da wir drei ja alle an diesem WE unseren ET haben. Spannnnnnend!!!! 😀

    Gefällt 1 Person

  3. Ich vermisse noch „Klamotten fürs Babymädchen“? Oder habe ich das überlesen?
    Wasserspray fand ich klasse!
    Tageslinsen sind ne Supersache, die kann man griffbereit in Hand- und Normalgepäck verteilen und braucht kein Pflegemittel mitschleppen.
    Bifi? Nach so langer Abstinenz müsste für mich schon die edelste, teuerste aus dem Feinkostladen her 😉
    Ich bin sooo gespannt und drücke den Daumen, dass Ihr eine gute, zügige Geburt erlebt!

    Gefällt 1 Person

    • 😂😂
      So, jetzt hab ich den mittlerweile verstaubten Kommentar auch endlich gelesen. 🙈
      Klamotten fürs Babymädchen hatte ich parat gelegt und hat Herr Düse dann am Entlassungstag mitgebracht. 😊
      Die Tageslinsen sind auch ein super Tipp, das nehm ich für das nächste Mal mit auf. 😊

      Die Salami war übrigens ein Traaaaaaummmm 😋

      Gefällt mir

  4. Soll ich dir was sagen? Ich bin ohne jegliches Gepäck in den Kreisssaal! ;D
    Nach der Einleitung ging es einfach so schnell (und heftig) los, dass ich ganz vergessen habe, irgendwas mitnehmen zu wollen… war aber letztendlich auch okay so, da ich keine Gelegenheit hatte, irgendwas zu brauchen. Das einzige, was ich rückblickend vermisse, wäre meine gute Kamera gewesen, denn dann hätte mein Mann nach der Geburt ein erstes Foto von mir und der Maus knipsen können.. aber vermutlich hätten wir eh nicht dran gedacht..

    Gefällt 1 Person

    • Wie ich mittlerweile erleben durfte, hätte bei uns auch „nichts“ gereicht. 😂
      Warst du dann schon auf der Station aufgenommen und bist bei Wehenbeginn in den Kreissaal „gehüpft“?

      Das mit der Kamera kenne ich. Mein Mann ist leider der Grottenschlechteste Fotograf auf diesem Planeten (😜), so dass wir jetzt ein paar Iphone Fotos unserer ersten Sekunden haben (ich bin schon Stolz auf ihn, dass er überhaupt dran gedacht hat!!) von denen die Hälfte verwackelt ist und auf der anderen Hälfte sehe ich aus, als wäre ich gerade vermöbelt wurden. 😂

      Gefällt 1 Person

      • Ja, ich war nach dem Blasensprung erstmal eine ganze Weile auf Station, ohne dass was passiert wäre. Ich hatte irgendwie gedacht, wenn es dann losginge würde ich mir in Ruhe die paar Sachen zusammensuchen, die ich im Kreisssaal haben wollen würde.. haha, ja.
        Ich glaube den Titel des grottenschlechtesten Fotografen können sich unsere Männer teilen. 😀
        Dadurch, dass keine Fotos gemacht wurden, brauche ich mich jetzt zumindest nicht drüber ärgern dass sie meinen Vorstellungen nicht entsprechen.. 😉

        Gefällt 1 Person

      • Irgendwie ist einem dann unter den Schmerzen alles egal. Scheiss auf Gepäck, hauptsache Überleben! 😂

        😃😃😃
        Dann bin ich also nicht die Einzige, die kaum Bilder von sich hat (oder Alternativ: wahlweise unscharfe/überbelichtete/unterbelichtete/verwackelte…)?!
        Mein Profi-Fotografenmann hat (nachdem er seine schweineteure Kamera 1 Jahr in Benutzung hatte und eigentlich alle Bilder für die Tonne waren…) festgestellt, dass er seine Finger immer vor den Auto Focus gehalten hat.
        Erst hatte er natürlich einen Defekt der Kamera in Verdacht. 😂😂

        Gefällt mir

  5. OK. Die Liste für die Kreissaaltasche muss ich mir merken.
    Ich glaube an die hälfte der Dinge würde ich da nie denken…Deo für den Kreissaal…so lange das ich da Deo nachlegen muss will ich da gar nicht drinne bleiben, da hätte ich dann nie dran gedacht.

    Gefällt 1 Person

    • Also das Deo wäre wahrscheinlich ganz sinnvoll gewesen, wenn ich 10 Stunden oder mehr dort verbracht hätte. (Und die Wehen noch nicht ganz so heftig, bzw. ich noch Bewegungsfähig gewesen wäre…)
      Mir war es jetzt relativ egal, ob und wie ich stinke. 😂

      Gefällt mir

  6. Pingback: Update Kliniktasche ODER: Ein Jutebeutel hätte auch gereicht | wunschkindwege

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s