32 + 6 ODER: Schwangerschaftsupdate

32 + 6: Schwangerschaftsupdate

SSW:

33 (32 + 6)

Schwangerschaftsmonat:

9. NEUN. NEUHEEEEUN. Oh.mein.Gott.

Schwangerschaftstrimester:

3.

Schwanger seit:

230 Tagen

Tage bis zur Entbindung:

50 Tage

Nächste Vorsorge:

01.06. (Hebammenvorsorge)

Termin zur Geburtsplanung:

09.06.

Medikamente:

Fragmin P forte, L-Thyrox

Gewichtszunahme:

+700g zur Vorwoche.
= 9,2 Kilo Gesamtzunahme.
Yeah, wenigstens noch unter 10. 👏😊

Körperliche Gebrechen:

Ganz neu im Katalog der Wehwechens ist jetzt penetrantes Sodbrennen.
Das geht auch irgendwie gar nicht mehr weg.
Und da ich ja so eine Medikamentenmuschi in der Schwangerschaft bin, werde ich mich wohl weiterhin nur mit Ingwertee über Wasser halten und 5 Mal täglich über die unerträglichen Schmerzen bei Sodbrennen meckern.

Ausserdem:
– Mein Steiss ist wieder zum kontinuierlichen Begleiter geworden.
Ich finde es ja fast schon sympathisch, dass er mir die ganze Schwangerschaft hindurch begleitet und nicht von meiner Seite weicht. Wir sind wirklich ganz dicke, wir zwei.
– stechende Schmerzen im Zwerchfell
– Stichwort: „Aaaatemloooooos!“
– permanenter Harndrang
– bei schnellem Gehen wird mein Bauch ganz hart und tut weh. So doll, dass ich stehen bleiben muss.

Gelüste:

Süsskram aller Art und Coleur.
Ich verkneife es mit aber.
Ist allerdings hart.
Ziemlich hart.

Bild: pixabay.com

Babyaktivitäten:

Aquafit für Schwangere musste diese Woche wegen Pfingsten aussetzen. Aber nächste Woche wird wieder „Gymnastiert“ was das Zeug hält – BOOOOOM! 👊😜

Kindsbewegungen:

Jupp. Da ist definitiv ein sehr aktives Mäuschen in mir drin. ☺ Power dich mal schön aus, Babymädchen… So dass Du gaaaanz viel schläfst, wenn Du zu uns kommst. 😉

Einkäufe für das Babymädchen:

– Ein Kinderwagenkissen für den wunderschönen Bezug, der per Blitzversand in unserem Briefkasten gelandet ist und der soooo niedlich ist. 😍
– 3 Einschlag- und Mulltücher von LÄSSIG

image

Erledigter Papierkram:

Nachdem ich ja meine Elternzeit zum Beginn meines Mutterschutzes am 5.6. gekündigt habe und mir mein Arbeitgeber daraufhin meine Elternzeit-Kündigung zum 1.1.2016 bestätigt hat (woraufhin ich einmal tiiiiiief ein- und ausatmete), haben wir jetzt wohl alle Differenzen geklärt und ich kann meinen wohlverdienten Mutterschutz antreten. 😉

Nächsten Montag muss ich mir die Bescheinigung über den Entbindungstermin von meinem Gyn besorgen und zur Krankenkasse zwecks Mutterschaftsgeld übersenden.
Dann steht dem hemmungslosem Geldfluss nichts mehr im Wege. 😉

Schock der Woche:

Gestern kamen ganz komische Dinge aus mir heraus.
Beim Toilettengang hatte ich den Schock meines Lebens mit anschliessender Panikattacke und wildem Suchen meiner PH-Testhandschuhe.
(Was die kompletten Verwüstung unseres Arbeitszimmers nach sich zog… Ich hab die scheiss Dinger einfach nicht gefunden! Und falls sich jemand fragen sollte, was zum Teufel die im Büro zu suchen haben… Ich weiss es auch nicht. Jetzt liegen sie auf jeden Fall im Bad. In Panik-Griffweite.)
Erst nachdem die Handschuhe mir „Entwarnung“ gegeben haben, konnte ich mich etwas entspannen.
Für gänzliche Entspannung wird meine Hebamme wohl hoffentlich am Montag sorgen.

Babyfacts:

Größe: ca. 30 cm vom Scheitel bis zum Steiß bzw. 44 cm vom Scheitel bis zur Ferse
Gewicht: ca. 1900 g

Die Sinne unseres Babymädchens sind jetzt voll entwickelt: Sie kann sehen, hören, tasten und schmeckt das Fruchtwasser, das sie schluckt.
Dieses passiert ihren Magen und die Abbauprodukte verbleiben im Darm – erst nach der Geburt werden sie ausgeschieden.

Ihr Gehirn und ihr zentrales Nervensystem entwickeln sich weiterhin so rasant, dass sich der Kopfumfang unseres Babymädchens allein in der 33. SSW um etwa 1,3 Zentimeter vergrößert.
Die Formung des Skeletts ist weitgehend abgeschlossen, allerdings härten die Knochen noch aus. Nur die Schädelplatten bleiben weich und biegsam.
Bis weit nach der Geburt werden sie nur durch äußere und innere Hautschichten, sogenannte Fontanellen, verbunden. Wenn der Kopf des Babys den Geburtskanal passiert, schieben sie sich übereinander und erleichtern so die Geburt. Das erklärt auch den vorübergehend leicht „deformierten“ Kopf, den einige Kinder nach der Geburt aufweisen. Erst im Laufe des zweiten Lebensjahres haben sich die Fontanellen schließlich geschlossen, sie werden bis dahin durch eine feste Bindegewebsschicht geschützt.
(Quelle: urbia.de)

Und sonst?

Ab der 33. Schwangerschaftswoche kann es außerdem zum sogenannten Zeichnen kommen. (!!)
Während der Schwangerschaft ist der Muttermund durch einen Schleimpfropf, der auch mit Blut vermischt sein kann, verschlossen. Uterus und Kind werden hierdurch beispielsweise vor Keimen abgeschirmt. Um die 33. Schwangerschaftswoche beginnt das Kind, tiefer ins Becken der werdenden Mutter zu rutschen. Dadurch wird das Zwerchfell entlastet und das Atmen fällt wieder leichter. (Jaaaa… Bitte… Wann ist es soweit???)
Stattdessen muss die Blase jetzt einen höheren Druck aushalten. (Noch höher? 😳)
Der Bauchumfang vieler Schwangerer nimmt von der 33. SSW bis zur Geburt noch einmal stark zu. (Ok, von mir aus…)
(Quelle: windeln.de)

Zum Vergleich:

Unser Babymädchen wiegt so viel wie eine Ananas

tropical-fruits-1922459_1920

Bild: Pixabay.com

Bauch:

Der Uterus reicht 13 cm über den Bauchnabel und der Bauchnabel fängt langsam an, sich umzustülpen. 😉

image

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s