20 + 5

20 + 5

Huhu ihr Lieben!

Sorry, dass ich so wenig Berichte, aber Muddi hat die Haare steil stehen vor Stress…
Samstag fliegen wir ja schon in den Urlaub.
Und wie immer gibt es vorher noch sooooo viel zu tun… Das ist ja wie mit Weihnachten… Das steht ja auch immer so unverhofft vor der Tür.

Aaalllllllssssoooooo…. Gestern waren wir bei der Feindiagnostik.
Ein superduperknüllerwüller-Termin war das.
Es war eine sehr nette Ärztin in einer geräumigen, grossen Praxis, Nach einer kurzen Anamnese ging’s los.
Ich lag auf einer bequemen Liege und konnte alles via Beamer auf einer großen Leinwand sehen.
Zu allererst hat sie das Outing von meinem Doc bestätigt (was ihn sehr beruhigen wird… Er hatte Angst vor Schlägen, falls er falsch geoutet hat… -So viel zum ungestörten Arzt-Patienten-Verhältnis..).
Hihi. Also wirklich und wahrhaftig eine 100%-ige Mädchenmama.

Da lag sie dann, unsere kleine Tochter.
Sie hat alles vermessen und wirklich alles ganz genau und super erklärt.
Die Kleine liegt in Schädellage und hat die Beinchen im Schneidersitz.
Dann hat die Ärztin außerdem auf 3D umgestellt und wir konnten ihr das erste Mal ins Gesicht schauen.
Wow. Ein unvergesslicher Moment. Ich hab direkt erstmal angefangen zu heulen.
Herr Düse hat mich an der Schulter gestreichelt und irgendwie fiel das erste Mal seit langem eine unglaubliche Last ab bei mir.
Wir bekommen wirklich ein Baby, es ist gesund und wird ein kleines Mädchen.
Das war irgendwie rundum ein perfekter Augenblick.

Die Maus wollte das aber irgendwie alles nicht so und hat sich vehement die Arme vor das Gesicht gehalten.
Sie liegt so „gemütlich“ mit dem Kopf genau in der „Ecke“ meiner Gebärmutter, dass die Ärztin kurz vaginal schallen musste, um spezielle Daten auszuwerten.
Dabei hab ich sie auch direkt noch meinen Gebärmutterhals („Ach, wenn sie mit dem Ding schon da sind….“) schallen lassen.
Ich habe ja immer noch im Hinterkopf, dass ich die Konisation gemacht habe… Nicht, dass der verkürzt ist oder so… Ihr wisst schon.. Kranke Phantasien einer Schwangeren eben )
Auch alles Tutti.

Danach hat sie nochmal versucht, das Gesicht draufzubekommen und irgendwas auszumessen… Mädels, fragt nicht.
Die hat an meinem Bauch rumgerüttelt, dass ich dachte „gleich muss ich brechen.“ Mein armes Baby.
Das ging immer so: *schüttelschüttelschüttel* – großes schwarz/weiß-Kino auf der Beamerleinwand- „Frau Düse, dass macht ihrem Kind gar nichts aus!“ – und wieder von vorne.
So ca. 10 Mal.
Irgendwann hat die Ärztin entkräftet aufgegeben.
Die Maus hat anscheinend die Gemütlichkeit ihres Vaters () und ist genau da sitzen geblieben, wo sie auch schon vorher lag…
Der tosende Orkan mit der Schneise der Verwüstung hat ihr nichts, aber auch rein gar nichts ausgemacht. Hätte nur noch gefehlt, dass sie uns den Stinkefinger gezeigt hätte.

Unsere Kleine ist 27,5cm groß und wiegt schon 380g. (Pffff….. Kein Wunder, woher meine Gewichtszunahme wohl kommt….)
Alle Werte waren Top.
Leider haben wir nur ein einziges Bild bekommen… Da strecke sie uns 3 Fingerchen entgegen. (Sie hat aber definitiv 5 an jeder Hand… wir hatten es vorher gemeinsam gezählt )

Nix mit 3D und so… Schade… Ich werde meinen Arzt in weiter fortgeschrittenem Schwangerschaftsstadium nochmal anhauen, ob ich nochmal irgendwo hindarf nur zum Babygucken.
Ich zahle das auch komplett selber.
Aber ich will, ich will, ich will, ich will!

Kurzzeitig schlechte Laune hab ich dann bekommen, als ich den Arztbrief aufgemacht habe und da stand bei Indikation unter anderem „Erhöhter BMI“.
So schmal ist der Grad zwischen „Dünner darfst du aber jetzt nicht werden“ (Originalzitat aus dem Januar) und „erhöhter BMI“ im Mai.
Ich nehme es mittlerweile mit Humor.
Manchmal gelingt es mir mehr, manchmal weniger.
Ich esse nicht viel, ich esse gesund und ausgewogen und trotzdem nehme ich pro Woche ca. 1 Kilo zu. Und es hört einfach nicht auf.
Wenn ich dafür wenigstens Unmengen an leckeren Sachen in mich reinstopfen könnte… Dann hätten die Kilos wenigstens einen Daseinsberechtigung.
Aber jetzt trage ich halt „Vollkornbrot-und-Halfettjoghurt-Kilos“ mit mir rum.
Kann auch nicht jeder von sich behaupten.
Ich wollt’s nur nicht so genau schwarz auf weiß stehen sehen.
… Aber selber Schuld, wenn man die Arztbriefe auch unbedingt lesen muss…

Danach waren wir noch „kurz“ bei Babyone und haben uns zum Thema Kinderwagen beraten lassen.
Wir haben ja beim ersten Mal einfach alles ausprobiert und sind dann zu dem Schluss gekommen, dass es der Bugaboo Buffalo sein soll.
Dieses Mal haben wir uns gedacht: „Wir gehen es an. Wir lassen uns jetzt mal so richtig beraten.“
Tjaaaaaa.
Denkste.
Nach 2 Stunden standen mir die Haare in alle Richtungen ab und ich war kurz davor, mich heulend auf den Boden zu werfen.
Neben dem Bugaboo hatten wir dann noch den Mutsy Igo und den Joolz Day da stehen. (Meinen Einwand, dass ich die kleinen Vorderräder beim Joolz hässlich finde, hat die gute Frau einfach mit einem „Aber wenn Sie den erstmal geschoben haben….“ wegdiskutiert.) Was soll sagen? ICH. FINDE. DIE. KLEINEN. VORDERRÄDER. IMMMERNOCH. HÄSSLICH.!!!
Allerdings hat der Joolz eine „verlängerbare“ Fussstütze auf dem Sportwagenaufsatz, die beim Bugaboo kommt mir ziemlich kurz vor.
Der Mutsy ist der günstigste, hat aber auch die Kleinste Liegewanne.
Also nichts mit Kinderwagenkaufen gestern, der wird nach dem Urlaub bestellt.
Sie hat extra geschaut… 8 Wochen Lieferzeit für alle Modelle. Das reicht dicke Ende Juni noch.

pink-739154_640

Das Thema Kinderzimmer haben wir auch kurz besprochen, allerdings nicht weiter vertieft, weil ernsthaft Gefahr um meine körperliche Unversehrtheit bestanden hat.
Um es abzukürzen: Ich bin nicht bereit, 1000 € für ein Kinderzimmer auszugeben.
Wir haben jetzt 2 Möglichkeiten…
1) Ein komplettes Zimmer von Babyone für 399€
2) Ein Bettchen aus dem Möbelhaus für 200€ inklusive Auflagen, Matratze, Himmel und Nestchen + die Wickelkommode und den Schrank für zusammen 170€ vom schwedischen Möbelriesen.

Falls noch jemandem eine 3.,4. oder gar 5. Möglichkeit einfällt… Immer raus damit.

Nachdem wir gestern morgen um 9:00 Uhr das Haus verlassen haben und um 20:00 Uhr wieder durch die Tür gekommen bin, hab ich echt nichts mehr gebraucht.

Sooooo…. Jetzt seit ihr geupdated.
Ich fürchte, ich komme vor dem Urlaub nicht mehr gross zum Schreiben, aber ich werde auf jeden Fall regelmäßig reinschauen und vielleicht ein paar Sonnengrüsse da lassen.

Habt eine schöne Zeit, ihr Lieben!

immernoch 19 + 4

immernoch 19 + 4

Alles supi mit meinem Bauchzwergiiiii.

Es hat geturnt und Gymnastik in alle Richtungen gemacht, so dass mein Arzt überhaupt nicht mehr hinterher kam und nur geflucht hat.
(Originalzitat: „Diese Pränataldiagnostiker beneide ich kein Stück!!)

Ich hab mich totgelacht.

Jaaaa… Und dann lag es nach geschlagenen 10 Minuten so, dass man zwischen die Beinchen gucken konnte.
Und…. Was soll ich sagen?
Da war nichts.

Zu 75% ist er sich „sicher“, dass es ein kleines Mädchen wird.
Die 100% Bestätigung gibts heute in einer Woche bei der Feindiagnostik.

Jetzt werd ich doch tatsächlich eine Mädchenmama… Ich werd bekloppt.

 

Bildquelle: Pixabay.com

Bildquelle: Pixabay.com

19 + 4

Huhu!

Da wollte ich doch gerade meinem Beitrag von gestern noch kurz was hinzufügen, da sehe ich, dass der gar nicht da war.
Gott sei Dank gibt’s auf dem Eipett die Taste „Gespeicherten Text wiederherstellen“-sonst hätte ich glaub ich ziemlich schlechte Laune gekriegt.
Wollte nur Bescheid geben, dass ich voll aufgeregt bin… Noch 3 Stunden bis Termin.
Wir wollten gestern Abend eigentlich mal wieder mit dem Angelsound hören… Aber mein Mann war so süß und sagte:
„Ich hab mir das überlegt. Ich glaube, wir sollten das wann anders machen. Nicht, dass wir das Baby verärgern damit und es dann morgen (also heute ) beleidigt ist und wieder nichts zeigt.“
LOL.
Aber gut… Wir haben diesmal nicht geärgert!

Pffff… Also tief in meinem inneren bin ich ja davon überzeugt, dass es ein Junge ist.
Wenn ich an „es“ denke, denke ich immer an „ihn“.
Aber ich träume immer davon, dass es ein Mädchen wird.
Ich halt’s nicht mehr aus, ich halt’s nicht mehr aus, ich halt’s nicht mehr auuuuuuuuus!
Will.
Wissen.
Sofort.
Drückt mir die Daumen!

19 + 3

19 + 3

Huhu ihr Lieben!

Ich fliege auch mal wieder im Sturzflug hier vorbei.
Hab schon zwei Wochen nicht mehr hier geschrieben… Meine Nase, wie die Zeit vergeht
Herr Düse war eine Woche beruflich weg und ich hab mir die Woche dann so pickepacke vollgepackt, dass ich gar keine Zeit hatte, groß traurig zu sein.
Ich bin ja so ungern allein.
Als er Nachts zum Flughafen gefahren ist, stand ich hier erstmal um 3:30 Uhr und hab geheult wie ein Schlosshund und habe eine Stunde gebraucht, um mich wieder einzukriegen und einzuschlafen.

Dann ging das Erlebnis „Handyvertrag“ noch weiter…
Ratet, wessen Vertrag NICHT abgeschaltet wurde…..?!?!
Rüüüüchtig!
So kam es dann, dass ich am Morgen meines Geburtstags mit Tränen in den Augen im Shop stand….
Der Angestellte wollte mich erst auf Dienstag vertrösten.
Als ich ihm glaubhaft versichert habe, dass die Einrichtung des Ladens unter sehr wahrscheinlichen Umständen daran Glauben wird, wenn mir nicht JETZT und AUF DER STELLE geholfen wird (was ich mit feuchten Augen noch untermauern konnte) und er dann auch noch meinen langsam nicht mehr zu übersehenden Bauch registriert hat, hat er sich in sein Hinterzimmer verzogen.
Nach 5 Minuten (in denen ich Herrn Düse schon lang und breit erklärt habe, WIE GENAU ich den Angestellten foltern & anschließend verspeisen werde) kam er wieder und sagte:
„Der Vertrag wird heute um 00:00 Uhr abgestellt!“
Ich und Herr Düse simultan: „Na davon sind wir ja noch nicht überzeugt. Wir stehen ansonsten Dienstag wieder auf der Matte!“
Er: „Nein, Frau Düse. Der wird 100 % abgestellt.“

…. Ratet wer um 00:30 noch volles Netz hatte und nach SMS bekommen hat…..?????

Ich bin Amok gelaufen.

Um 00:35 hat Herr Düse dann wutschnaubend im Callcenter angerufen, wo die Mitarbeiterin meinen Vertrag zwar EINSEHEN aber nicht BEARBEITEN konnte.
Die Abteilung, die die hochoffizielle Befugnis dazu hatte, wäre erst am nächsten Morgen wieder im Haus.
Also am nächsten Morgen die erste Amtshandlung….. CALLCENTER.
Die haben dann sogar erstaunlich schnell geblick, was wir wollten (also innerhalb der ersten 10 Minuten… Ein Krönchen für die Mitarbeiterin!!!), dann wurden wir kurz in die Warteschleife gesteckt, weil sie abklären wollte, wann der Vertrag manuell abgeschaltet werden kann.
Anscheinend innerhalb der nächsten 3 Minuten, denn genau das war die Zeitspanne, die wir in der Warteschleife hingen, bevor es „Tut-Tut“ machte…
Denn auf einmal war mein Vertrag abgeschaltet und damit unsere Telefonverbindung ins Callcenter dieses furchtbaren Telefonanbieters tot.

Daraufhin habe ich 2 Minuten später gleich nochmal vom Festnetz aus angerufen, um zu erfragen, ob der Vertrag auch WIRKLICH und GANZ SICHER abgeschaltet ist.
Die nette Mitarbeiterin hackte kurz in ihren PC um dann ins Telefon zu flöten: „Frau Düse, heute ist der 19.05. – der Vertrag ist selbstverständlich seit gestern abgestellt!“
Muhahahahahaahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahah aaaaaaaaaa….
Ich hatte Tränen des Glückes in den Augen, habe mich artig bedankend aufgelegt und war kurz davor, mein Smartphone aufzuessen.

Und auch wenn ich irgendwo anders mehr bezahle:
WIR WERDEN ALLES, WIRKLICH RESTLOS ALLES bei diesem Anbieter kündigen.
Ich bin durch mit denen.

Die nächste Baustelle haben übrigens die Stadtwerke aufgemacht.
Die wollen dieses Jahr 800€ Nachzahlung von uns, wo wir letztes Jahr bei gleichen Abschlagszahlungen 400€ zurückbekommen haben.
Auf telefonische Bitte, dass mal genau zu überprüfen und uns eine Aufstellung zuzusenden, wie DAS zustande kommt, kam eine Mahnung ins Haus geflattert.
Wir sind dann mit dieser Mahnung direkt zu den Stadtwerken marschiert und haben sie gefragt, ob das Pfännchen ansonsten noch wohl temperiert wäre.
Man bot uns an, alles nochmal genau zu prüfen und einen Rückruf am Freitag um 10:30 Uhr.
Um 10:30 Uhr wurden wir auch angerufen… Aber nur von einer anderen Mitarbeiterin, die uns mitteilte, dass unsere Mitarbeiterin krank sei und sich Dienstag wieder bei uns melden wird.
Dienstag ist morgen.
Ich bin gespannt.
Und ich hab keinen Bock mehr, mich mit so einem Mist rumzuärgern.
Mein Seelenfrieden ist ernsthaft in Gefahr und ich habe schon mindestens 3 graue Haare von allen Handyanbietern und sonstigen Ärgerern dieser Welt dazubekommen.
Ich bin Allianz-Rechtsschutzversichert, und wenn die mir morgen nicht auf den Pfennig genau vorrechnen kann, wie diese ominösen 800€ zustande kommen und wo unsere Abschläge von monatlich 200€ hingewandert sind (das hat sie nämlich nicht so genau gefunden….) dann geht das direkt zum Anwalt.
Mir stinkts.
So.
Soviel zum Bockmist.

Was tut sich an der Schwangerenfront?

– Mein Bauch lässt sich definitiv nicht mehr verstecken (und das will ich auch gar nicht… Lalalalalaaaaaaaaaa )
– Ich bin leider aufgrund meiner neugewonnenen Körbchengrösse bei H&M in der Umkleide beinahe ohnmächtig geworden…. E
Im Sinne von Echte Riesendinger.
E geht ja mal echt gar nicht.
Jetzt weiß ich auch, wo die ganzen zugenommenen Kilos stecken.
Ich komm da echt nicht drauf klar.
– ich glaube ich spüre unseren kleinen Untermieter schon seit einiger Zeit, traue es mich aber nicht, zuzugeben. Ich warte mal ab, was da noch kommt.
– Morgen ist ENDLICH der nächste Gyn-Termin. Wir hoffen soooooo sehr auf das Outing… Herr Düse hat gestern schon gesagt, ich soll mich artig bei unserem Doc bedanken, dass er uns die Erfahrung ermöglicht hat, es NICHT zu wissen, aber jetzt wäre auch gut gewesen. Jetzt darf er rausrücken. Also nochmal die letzte Chance für alle, die noch nicht auf Outing/Termin getippt haben… Tippt euch die Finger wund! Dann stelle ich auch ein Listchen vorne rein.
– Mein Gerinnungsdoc ist nach wie vor der grösste ndfavkjhbdbilugnkfjn in der nördlichen Hemisphäre.
Ich habe ja schomal erwähnt, dass eine seiner besonders herausragenden Stärken der Umgang mit Patienten ist und ich seitdem nicht mehr mit ihm rede.
Jetzt habe ich ihn gebeten, mir für die Airport-Security einem Wisch auszustellen, wo draufsteht, dass ich die Heparin-Spritzen aus gesundheitlichen Gründen benötige.
Ich hatte sogar schon ein Attest in der Tasche, das er nur noch unterschreiben hätte müssen.
Seine prägnante Antwort darauf war: „Nee. Das unterschreibe ich ihnen nicht. Das brauchen sie nicht.“ Ich habe kurz geschluckt, einmal durchgeatmet und ihm gesagt: „Alles klar, dann weiß ich ja, wer mir meine Flugtickets erstattet, wenn ich aufgrund abgenommener Spritzen meine Reise nicht antrete!“ Daraufhin er: „Damit kriegen sie 100% keine Probleme.“ (Das hatte ich irgendwo schonmal gehört…. RICHTIG… Bei meinem Handyanbieter!) Also bin ohne Attest da rausspaziert…stinksauer…. Ich lasse mir das von meinem Gyn ausfüllen.
– Wir haben festgestellt, dass Kinderzimmer sowas von teuer sind Meine höchste Schmerzgrenze sind ja 500€. Und da ist es schon wirklich schwer, was halbwegs annehmbares zu finden. Hat noch jemand einen guten Tipp?
– Wir müssen das zukünftige Kinderzimmer ja komplett renovieren. Aus Kostengründen würde ich gerne Teppich statt Laminat reinlegen. Hat jemand von euch Erfahrung? Geht das mit Teppich in Ordnung oder ist das wegen des Allergierisikos nicht zu empfehlen? Wie oft geht beim Wickeln mal „was daneben“?

Hach… 1000 Fragen.

Drückt mir die Daumen für morgen… Das alles ok ist und das endlich der Pipimann oder „Nichtpipimann“ gezeigt wird.

Melde mich auf jeden Fall!

17 + 3

17 + 3

Ich bin einige Baustellen angegangen und sehr Stolz auf mich.
Heute Mittag hatte ich meinen ersten „Kennenlerntermin“ mit der Hebamme.
Das war soweit super, sie hat meine Daten aufgenommen und mir ein bisschen was über ihre Betreuung erzählt.
Zu einem Geburtsvorbereitungskurs habe ich mich auch gleich angemeldet.
Es gab die „Auswahl“ zwischen alleine, alleine + 2x Männerabend, komplett PärchenGVK und irgendwelchen Wochenendkursen.
Ratet was ich genommen habe?
Richtig.
Mitgehangen, mitgefangen.
Herr Düse macht das Ding komplett mit.
Wie habt ihr das mit euren Männern gehandhabt?

Ansonsten treffe ich mich jetzt alle 4-6 Wochen mit ihr um Sachen zu besprechen-das finde ich auch super!
Sie hat mir auch angeboten, später „wenn es über den Termin geht“ (was es natürlich NICHT tun wird… ) sie CTG schreiben und die Untersuchungen machen kann, damit ich nicht immer zu meinem Arzt ochsen muss-das sind nämlich 30 Minuten Autofahrt pro Weg.
Sie hat aber gleichzeitig gesagt, dass sie sich da nicht aufdrängen will, ich soll mich dann dazu entscheiden, wobei ich mich wohlfühle.
Das find ich klasse!

Mit meinem Handyprovider hab ich auch alles geregelt.
Bin mit Herrn Düse letzte Woche zusammen in den Shop gelatscht.
Oh Wunder-mein neues IPhone 5 war auf einmal da und konnte mir ausgehändigt werden.
Und ihr glaubt es nicht… Mein Vertrag ist gekündigt!!
Und zwar zum 18.05.2013!
Ich hätte beinahe geweint vor Freude.
Der Shoptyp rief in unserem Beisein bei der Hotline an und hat die angepöbelt, wo die denn meine „fristgerecht eingereichte“ Kündigung hinverschlampt hätten.
Ich dachte ich fall vom Stuhl bei solch einer dreisten Lüge.
Ich sachs euch, ich bin zu ehrlich für diese Welt.
Der Shoptyp hat sich ca. 13837337372892-Mal bei mir entschuldigt und mir ist noch mitten im Laden ein Felsbrocken vom Herzen gefallen.
Keine 4 Stunden später hatte ich einen Anruf von dem Provider auf meiner Mailbox, auf dem sie sich für alles entschuldigt haben, und mir nochmal meine fristgerechte Kündigung zu 2013 bestätigt haben.
Mädels, watt ne Äktschn.

Ansonsten bin ich dem Ebay-Wahn verfallen.
Ich hab so viele tolle Umstandssachen ersteigert, die mich jeden Tag aufs Neue glücklich machen und hab schon einen süßen Overall für den Winter für Fiffy/Tiffy hier liegen.
Außerdem warte ich noch auf ein Jäckchen und noch nen Overall.
Hach, härrlisch.
Wenn ich jetzt noch wüsste, welche Farben ich außer weiß noch so kaufen könnte… :
Nein, ich bin ja schon ruhig.
Noch 15 Tage bis zum nächsten US.

Dann haben wir am Dienstag einen ganzen furchtbaren Anruf aus den USA bekommen….
Jeannie ist tot.
Ich kann es immer noch nicht fassen…
Sie war der liebste Mensch, den ich in meinem ganzen Leben kennenlernen durfte.
Ich bin ja seit ich 2 Jahre alt bin, immer mit meinen Eltern in die USA geflogen.
(Eine Tradition, die wir bis heute fortgeführt haben….)
Wir sind immer in der gleichen Anlage, eine kleine, familiäre Apartmentmentanlage mit 9 Apartments, von einer älteren Dame geführt.
Die alte Dame ist uns allem sehr ans Herzen gewachsen, genauso wie ihre „Maid“.
Ihre Maid war Jeannie.
Jeannie war die gläubigste Christin, die ich jemals erlebt habe und hatte den schlimmsten Südstaaten-Akzent, den ich jemals gehört habe.
Jeannie gehörte einfach zu der Anlage, es war immer ein Gefühl wie nach Hause zu kommen.
Jeannie trug immer ein Fotoalbum mit Bildern von mir und meinen Brüdern mit sich umher.
Wir haben in den Urlauben lange zusammen gesessen und die ein oder andere Schachtel Flüppchen zusammen weggequarzt.
Jeannie hat sich, als ich 15 war, meinen Liebeskummer angehört, und letztes Jahr hat sie sich angehört, warum das mit dem Baby nicht klappen will bei uns.
Ich habe ihr Päckchen zum Geburtstag geschickt und ihr immer Schokolade und nen guten Tropfen aus Deutschland mitgebracht, wenn wir rüber geflogen sind.
Sie stand dafür in der Küche und hat uns „Sweet Potato Pies“ gebacken-nach einem Rezept aus ihrer Familie.
Wenn es akut wurde, haben wir auch schonmal „nebenbei“ ne Flasche Sekt geköpft, was sie als original schwarze Südstaatlerin zwar widerlich fand, aber getreu dem Motto: „Wenns schön macht…“‚ hat sie niemals geschwächelt.
Bei einem unserer Besuche vor 3 Jahren bekamen wir dann die Nachricht, dass Jeannie überstürzt abreisen musste.
In einen anderen Bundeesstaat.
Um ihre 93-jährige schwer demente und nahezu blinde Mutter zu pflegen.
Wir waren unendlich traurig.
Jeannie fehlte uns.
Im Jahr darauf haben wir ja drüben geheiratet.
Jeannie hat all ihr Geld gespart (was sie nie wirklich hatte…) um sich ein Busfahrticket nach Florida leisten zu können, um zu unserer Hochzeit zu kommen.
Die Reise hat 23 Stunden gedauert.
Ich habe geweint vor Glück-das war das schönste Hochzeitsgeschenk, dass ich bekommen konnte.
Für unsere Hochzeitsnacht hat sie uns extra die schönste Bettwäsche aufgezogen… Es waren einfach kleine Gesten, die sie zu etwas besonderem gemacht haben.
Jeannie hat sich nie wohlgefühlt in dem anderen Staat-sie hat und immer erzählt, dass sie so gerne wieder zurück nach Florida möchte,
Die andere Dame (der die Anlage gehört), vermisste sie auch schrecklich-die beiden waren ein über Jahrzehnte eingespieltes Team.

Letztes Jahr im Mai habe ich sie das letzte Mal gesehen.
Sie hatte ihren Familienbesuch in Florida extra so gelegt, dass sie kam, wenn wir auch da waren.
Ich habe geweint, als wir „Bye-Bye“ sagen mussten.
Sie auch.

Im Oktober, als wir das letzte Mal drüben waren, haben wir ein paar Mal telefoniert-sie hat sich entschuldigt, dass sie es nicht geschafft hat zu kommen.
Aber sie würde sich freuen, wenn wir es 2013 zu einer „Family-Reunion“ mit meiner kompletten Family schaffen würden.
Sie würde auch wieder Sweet Potato Pies backen und wir könnten ein großes BBQ machen.
Wir haben gelacht und uns schon riesig drauf gefreut.
Sie sagte noch: „If the Lord is willing….“
Daraufhin sagte ich nur: „Of course he is! We will definetly meet in 2013!“
Ihr übliches: „God bless you“ als Abschiedsgruß habe ich wie selbstverständlich hingenommen.

In 4 Wochen hätten wir uns wiedergesehen.
Zur Family Reunion.

Jetzt ist sie tot und wir werden sie nie wiedersehen.

Die Dame, der die Anlage gehört, hat bei allen einen Rundruf gemacht, um die traurige Botschaft zu verkünden.
Sie sagte uns, Jeannie hatte sich so sehr über meine Schwangerschaft gefreut und hatte sich so sehr drauf gefreut, mich schwanger zu sehen.
Sie ist wohl friedlich eingeschlafen.
Dienstag morgen hat ihre 93-jährige Mutter sie tot im Bett gefunden.
Alles weitere werde ich dann wohl in 4 Wochen erfahren.
Obwohl ich gar nicht weiß,ob ich dass so wirklich will.

Bei der großen Family-Reunion wird eine riesige Lücke sein.

cemetery-1635882_1280

Bild: Pixabay.com

God bless you, Jeannie.