11 + 6

11 + 6

 

Huhu!

Heute ist der letzte Tag der 12. Woche und um 11:30 Uhr habe ich meinen Arzttermin.
Einerseits hab ich Schiss ohne Ende, andererseits freue ich mich drauf.
Komisches Wechselbad der Gefühle.
Ich hoffe, dass meine Unsicherheit heute ein für alle Mal ein Ende findet und ich mich endlich „fallenlassen“ und über alles Freuen kann.
Drückt mir die Daumen, ihr Mädchen!

Ansonsten gibts nicht viel Neues… Doch, halt.
Ich habe einen Nebenjob.
Da ich ja eine leichte bis mittelschwere Existenzkrise bekomme, jeden Tag OHNE AUFGABE nur zu Hause zu sitzen hab ich mir gedacht: „Warum nicht noch was machen?“
Wie es der Zufall so will, suchen die in Schatzis Firma noch jemanden für stupide Büroarbeiten.
Jetzt gehe ich Mittwochs Nachmittags und Freitags von 8:00-14:00 Uhr dahin und verdiene mir ein bisschen Taschengeld dazu.
Ist ja quasi „geschenktes“ Geld, ich bekomme während meines BV ja mein normales Gehalt voll weiter.
Yeeeeah… Baby-Dior, ich kooooooommmmeeeee!!!
Die Mädels in Schatzis Firma (ist ja ein reiner Weiberhaufen… Modebranche halt…) quetschen ihn jetzt wohl sekündlich aus… Die sind soooo neugierig.
Ich glaube, ich gehe vor meinem erstem Tag zum Stylisten.
Da wird mir bestimmt jede Pore einzeln ausgeleuchtet und im Flur heiß diskutiert.
Gott sei Dank kenne ich das mit dem Tratschen und den vielen Mädels ja schon von „meinen“ Mädels…
Schlimmer kann es fast nicht werden.

Mein Bruder kommt heute auch *freu* – meine Family wohnt ja knapp 600 Km weit weg und wir treffen uns Samstag bei meinem Opa, der wiederum 200 Kilometer von hier weg wohnt.
(Steigt noch einer durch….?! )
Jetzt kommt mein Bruder heute mit der Bahn angereist (6 Stunden Fahrt… Der Arme!), bleibt bei uns und wir fahren dann Samstag zu meinem Opa und da „laden“ wir meinen Bruder wieder bei meinen Eltern ab und er fährt mit denen wieder nach Hause.
Mein kleinerer Bruder ist leider zu cool, um mitzukommen, was ich persönlich total schade finde und mich traurig macht.
Er wird schon im Juni nicht mehr mit nach Florida kommen, wo wir ja immer großes „Familientreffen“ haben.
D.h. ich werde ihn wohl gar nicht mehr sehen, bevor das Baby kommt.
Pubertät ist ein Arschloch.
Ich habe hier außerdem Zutaten für nicht weniger als 3 Kuchen rumfliegen….
Alleine 8 Becher Schmand und 8 Dosen Mandarinen fliegen hier umher….
Morgen wird gebacken, damit die hungrige Baggage auch ja genug zu futtern hat am Samstag.
(Und außerdem muss die Küchenmaschine ja erstmal „eingefahren“ werden… Habe übrigens erste Erfolge zu vermelden: Habe ein Zwiebelbrot aus Hefeteig damit hergestellt und …. Aaaaaaaah… War das eine Erleichterung, den Teig jemand „anderen“ kneten zu lassen. Ich konnte nebenbei schonmal abwaschen…. Was für eine Wohltat! Zwar kriegen meine Arme jetzt gar kein Bizepstraining mehr, aber das macht auch schon nix mehr. Ich gebe mich voll und ganz der langsamen Ganzkörperverfettung hin. )

Bild: Pixabay.com

@ Fiffy oder Tiffy: Ich hab so gar kein Fiffy oder Tiffy-Gefühl.
Obwohl ich gestern einen ziemlich abstrusen Traum hatte (ich verrate nur so viel: Meine Hebamme war Sylvie van der Vaart und ich habe erst 2 Schneidebretter geboren und dann eine Tochter. ) – demnach Tiffy… Mmmh.
Ich werde meinen Doc jetzt jedes Mal auf Schniepi-Suche schicken.

 

Ihr Lieben… Ich wünsche euch, falls ich es nicht mehr schaffe mich zu melden, ein wunderschönes Osterwochenende mit ganz vielen bunten Eierchen!

11 + 3

11 + 3

Huhu!

… Nur noch 3 Mal schlafen, bis ich mein kleines Muckelchen wieder sehen darf… Ich bin schon ganz aufgeregt!

Ich hatte ein wunderschönes Wochenende.
Der Auftakt war ein definitives „geht so“, aber Gott sei Dank war das im weiteren Verlauf ausbaufähig.

Freitag Mittag kam mein ersehnter Angelsound.
Ich habe mir geschworen, es nicht anzufassen, bis Herr Düse nach Hause kommt.
(Was Freitags glücklicherweise schon gegen 15 Uhr der Fall ist….).
Also habe ich gebacken, gebacken und noch mehr gebacken.
So lange, bis man nur noch erahnen konnte, wo vorher die Küche stand.

Ich habe Herrn Düse zumindest erst hinsetzen lassen, bevor ich ihm das Paket unter die Nase gerieben habe und ihn angefleht habe, es aufzumachen.
Ein kurzer Augendreher seinerseits und ein genuscheltes „Ich wollte doch noch einen Kaffee trinken…“ wurde von mir sofort durch Tränen in den Augen erstickt
(Habe ich erwähnt, dass es mich selber langsam aber sicher in den Wahnsinn treibt, sofort und überall plärren zu müssen….?!).

Also raus das Ding und erstmal an Herrn Düse ausprobiert.
Sein Herz schlägt.
Ist ja auch schonmal gut zu wissen.
Dann war ich dran.
Wir haben gesucht und gesucht und gesucht und gesucht und gesucht… Und außer meinem eigenen Herzschlag in den Leisten nichts gefunden…..
Nach 20 Minuten habe ich heulend aufgegeben.
Ich weiß zwar, dass es sein KANN, aber nicht MUSS, dass man in der 12. SSW was hört… Aber ich war mir so sicher, dass spätestens JETZT alles den Bach runtergeht.
Mein armer Mann hat versucht, mich aufzubauen…. Aber wie das so ist mit Frauen im Hormonrausch… Keine Chance.
Da hilft nur in den Arm nehmen und da sein.

Nach ca. 2 Stunden war ich dann „leergeheult“ und wir haben uns noch einkaufen geschleppt.
Mein Mann arbeitet im Headquarter eines großen Textil-Discounters und da sind wir mal reingehüpft.
Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich vorher noch nie einen solchen Laden betreten habe… Da bin ich doch eher Markenproll durch und durch .
ABER… Als ich die Preise gesehen habe und dass einige Sachen doch ganz gut „tragbar“ sind hab ich mir gedacht… Ok, probieren kann man’s ja mal.
Herr Düse hatte nämlich noch 50% Gutscheine.
Ich habe die Filiale dann verlassen mit: 1 Leggins (mit Nietenapplikation ), 1 Shirtkleid (mit tiefem Rückenausschnitt und pfiffigem Reisverschluss am Rücken ), 2 3/4 Hosen für den Sommer (mit Gummibund…), ein T-Shirt dazu passend, 2 Ketten und 3 Armbänder füüüüür unglaubliche *Trommelwirbel* 38,38€!!!!!
Selbst wenn mir die Klamotten am Laib zerfallen nach 1x tragen (was von Herrn Düse jedoch vehement bestritten wurde ) wär es noch ein Schnäppchen.

Als wir dann Abends wieder im Bettchen lagen, hat Herr Düse den Angelsound nochmal ausgepackt.
Erst hab ich mich geweigert, weil ich Angst hatte, mich wieder in den Schlaf heulen zu müssen, aber Herr Düse hat mich einfach ins Kälte Wasser geworfen und gesagt: „ICH mache das jetzt!“
Und… Was soll ich sagen?
Ich habe den wunderbarsten Mann der Welt… Nach nicht mal einer halben Minute suchen hat er es gefunden!!
Ganz schnell hat es geschlagen…. Das war so schön.
Da lagen wir dann beide mit unseren Kopfhörern und haben unserem Baby gelauscht und einfach nur gegrinst.
Das ist übrigens ein kleiner Zappelphillip… Man hat richtig gemerkt, dass es irgendwann keinen Bock mehr hatte und „rumgeturnt“ ist, weil der Herzschlag auf einmal gaaaanz leise und „weit weg“ war.
Da hab ich dann mal auf meinen Bauch gedrückt und dann kam es wieder.
Herr Düse war ganz entrüstet: „Eyyyy! Nicht mein Baby ärgern!!!!!!“

Bild: Pixabay.com

Mein Hero des Tages Freitag: Der One-and-Only Herzchensuch- und Finder! Herr Düse!

Am Samstag sind wir dann früh aufgestanden, in den Ort gelaufen und sind erstmal frühstücken gegangen.
Danach haben wir unser Gehalt auf dem Wochenmarkt verprasst und sind noch schnell bei Vodafone reingeschneit. (Schwerwiegende seit Wochen andauernde Vertragsverhandlungen ). Vodafone haben wir in die Knie gezwungen… Wir haben den letzten Penny + ein IPhone 5 + ein Ipad für Herrn Düse rausgeholt.
Dafür muss er jetzt nen anderen Kunden bescheißen hat er gesagt.
Soll mir recht sein, ich wurde auch schon oft genug beschissen.
Gegen Mittag sind wir wieder nach Hause geschlendert und wir hatten eine Paketbenachrichtigungskarte im Briefkasten.
Mit dem Vermerk „Paket steht unterm Carport“.
Herr Düse nuschelte was von „Computerspiel…“ und holte ein ca 1mx1m großes Paket, das auf meinen Namen adressiert war, aus dem Carport.
Ähm nein… Ich hatte nix bestellt…. Und sind PC-Spiele nicht normalerweise kleiner
Ich würde mir durchaus zutrauen, aus „Versehen“ was zu bestellen (die „One-Klick-Kaufen-Option“ von Amazonien hat schon so manches Mal für Verwirrung gesorgt…. ) also ging ich zu diesem Zeitpunkt auch ganz schwer davon aus, dass ich es wieder „geschafft“ habe….
Ich sah mich vor meinem geistigen Auge das Paket schon ächtzend zur Post zurückschleppen….
Was springt mir aus dem Paket entgegen?!
Eine Küchenmaschine… Mit der ich schon seit längerem geliebäugelt habe und die ich schon auf meine „Geburtstagswünsche“-Liste gesetzt habe.
Herr Düse.
Dieser Schlingel.
Ich natürlich sofort wieder am Flennen.
… Aber dieses Mal vor Freude, das war echt süß von ihm!
Vor allem seine Erklärung: „Das war das Geld, was wir eigentlich für die ICSI eingeplant hatten. Das brauchen wir ja jetzt nicht mehr…“

Mein Hero des Tages Samstag: Herr Düse, der Hefeteig-Liebhaber

Den Rest des Tages haben wir dann bei IKEA verbracht und haben hier ein bisschen gewerkelt.
Gestern war kompletter „Chill-Out“ Tag und nu ist schon wieder ne neue Woche.
Die Zeit rast.

Habe übrigens gestern meine letzte Estrifam genommen (die ich langsam „ausschleichen“ musste…. Jetzt geht’s Utrogest an den Kragen. )

In diesem Sinne: „Bye-Bye Estrifam und danke für deine treuen Dienste! Wir sehen uns frühestens in ein paar Jahren zum Kryozyklus wieder….!“

11 + 0

11 + 0

Huhu!

Heute ist WW… 12. Woche!
Irgendwie rast die Zeit, aber irgendwie auch nicht… Ganz komisch.

Ihr werdet es nicht glauben, (ich traue es mich kaum laut auszusprechen….) aber die Zeitung hat NICHT MEHR ANGERUFEN. Muss man denn immer erst laut werden…?

syringe-24495_1280

Bild: Pixabay.com

Die Gerinnungsambulanz gestern war ein tolles Erlebnis.

Der Arzt wurde mir von meinem Kiwu-Doc schon als „etwas komisch“ angekündigt das hätte mich stutzig machen sollen.
Tatsächlich war „ein bisschen komisch“ stark untertrieben. Erstmal hat der aus ner Mischung aus Altmänner-Aftershave und Zigarettenrauch gestunken… Ich hätte ihm ins Gesicht können. (Und das als alte Ex-Ketten-Raucherin!!!)
Dann hab ich selten so ein arrogantes Häufchen „Exkremente“ gesehen. Er hat es nicht für nötig gehalten, mir die Befunde zu erklären, sondern lediglich vor meinen Augen einen Brief an meinen Kiwu-Doc in sein Diktiergerät zu nuscheln und mich so ziemlich über alles im Unklaren zu lassen, was geht.
Rausgezogen aus dieser Konversation habe ich folgendes:
– „Ich seh hier an den Blutwerten keine Gerinnungsstörung“ (Sehr gut beurteile ich das jetzt mal als kleiner, dummer, unmündiger Patient…)
– „Diese 3 Werte hier…. (in meinen Ohren klangen sie wie „ninefijfnsifhoefnrijvnwoirfjfnjnjdnejjfirkfoefenfemnjf“-also fragt mich nicht, welche Werte es waren) sind erhöht. Das kann aber auch durch die Schwangerschaft kommen. Das können wir aber erst nach der Schwangerschaft feststellen.“
-„Ja, da müssen wir Sie jetzt engmaschig die Schwangerschaft über kontrollieren. Schaffen Sie es, alle 4 Wochen zu kommen?“

Ist das jetzt was schlimmes, was ich habe?
Werd ich draufgehen?
Werde ich für immer Spritzen müssen?

Ich hab ihn gleich aufs Fliegen angesprochen, hab ihm gesagt, was ich beruflich mache und ob ich da Probleme bekomme.
Seine Antwort darauf: „Ich seh hier an den Blutwerten keine Gerinnungsstörung!“ Irgendwie kam mir der Satz bekannt vor….

Dann hab ich gleich gesagt, dass wir in der 22. SSW nen Langstreckenflug machen wollen, und ob das AUS SEINER SICHT (!!!!!!!!!!!!!!!) ein Problem darstellt.
Er: „Wohin?“
Ich: „USA“?
Er: „Privat oder beruflich?“
Ich: „Privat“
Er: *lachtkurzverächtlichauf* „Ich bin kein Reisemediziner. Auf was für Ideen ihr immer kommt. Ihr seit so witzig! Jetzt sehen wir erstmal zu, dass wir DAS HIER (auf meine Blutwerte tippend) in den Griff bekommen.“

Was ich hätte tun sollen:

Aufstehen, ihm seine Blutwerte quer in den Allerwertesten stecken und ihm freundlich, aber bestimmt, einen schönen Lebensabend in Einsamkeit und Verdammnis wünschen und mit erhobenem Haupt die Praxis verlassen.

Was ich getan habe:

Ihn ungläubig angeschaut, kurz genickt, blöd gegrinst und draußen vor der Tür in Tränen ausgebrochen. Ca. 3 Stunden später fing es langsam an, dass ich mich beruhigen konnte.

Was ich jetzt alles nicht weiß:

* Ob ich was Schlimmes habe, was mir oder meinem Baby in irgendeiner Art und Weise Schaden könnte.
* Wie lange ich Spritzen muss
* Ob ich fliegen darf oder nicht

Ich habe mich gestern selber zumindest in letztem Punkt getröstet, dass ich mir gesagt habe, dass Fliegen ja wohl ok sein wird.
Er weiß nicht, dass ich BV habe und so könnte es ja THEORETISCH sein, dass ich eh schon die ganze Zeit Fliege.
Die beiden ersten Punkte werde ich dann hoffentlich von meinem Kiwu-Doc erfahren, der ja einen Brief von ihm bekommt.
Ich sag euch eins: Ich habe die Schnauze voll von Ärzten.
Und zwar gestrichen.
Auch wenn ich sonst total hinter der Schulmedizin stehe-aber langsam bin ich tierisch angenervt.
Man geht irgendwo hin, ist gesund und kommt raus und ist todkrank.
Ausserdem ist ein Grossteil der Mediziner zu arrogant und aufgeblasen, um Patienten irgendwo mit einzubeziehen und sehen uns eh nur als „Objekte“ denen man auch nichts erklären muss, weil wir es zu dumm sind, es nachzuvollziehen.
Ich weigere mich demnächst, IRGENDWO hinzugehen.
Ich werde Asket und ziehe in die Wüste, wo mein einziger Kontakt der zu Kamelen und einsamen Kakteen ist.

… Im dieser ganzen Wut habe ich dann gestern meinen Gyn-Termin abgesagt und bin die dumme Nuss jetzt entgültig los.
Also war es wenigstens zu etwas gut.

Achja… Und in meinem Heulflash (was unbedingt aufhören muss… Diese Heulerei macht mich fertig…) hab ich mir dann einen Angelsound bestellt.
Jetzt beten wir alle, dass er heute kommt und ich die Herztöne finde… Sonst kann ich mir ungefähr ausmalen, was kommt…

So… Genug aufgeregt. Alles aufgearbeitet hier.

 

Sooooo… Jetzt werde ich mich gleich Mal ans Backen machen.
Freitag ist hier immer Backtag.
Für dieses Wochenende gibt es Schoko-Whoopie-Pies. *jummy*

Habt ein tolles Wochenende!!

10 + 6

10 + 6

Morgeeeeen!

Nur ganz kurz: Ich vermelde Vollzug an allen Fronten!

1.) Ich habe gestern bis unter den Oberkiefer bewaffnet vor dem Telefon ausgeharrt und auf einen erneuten Anruf meiner neugewonnenen Lieblingsredaktion gewartet… Er kam nicht…
Die haben’s mit der Angst zu tun gekriegt glaub ich.

2.) Ich habe heute Nacht das erste Mal seit langem GESCHLAFEN. Bin zwar ein paar Mal aufgewacht, konnte aber Gott sei Dank gleich wieder einschlafen. Das lag bestimmt daran, dass mein IPhone, fertig bespielt mit 15 Folgen Bibi Blocksberg und Kopfhörern schon griffbereit neben mir lag.

It’s Magic!!

Hoffen wir, dass das jetzt immer so läuft… *dreimalaufholzklopf*

@me: Letzter Tag der 11. Woche…
Und ich mach mich gleich auf die Socken zur Gerinnungsambulanz, die Blutwerte von letzter Woche besprechen.
Da erfahre ich dann auch gleich, wie lange ich noch „an der Nadel“ hänge.
Drückt mir die Daumen, dass da nicht noch irgendwas blödes bei rum kommt…
Ne Gerinnungsstörung könnt ich beruflich nämlich so gar nicht gebrauchen….

 

10 + 5

10 + 5

Achtung, Achtung!
Es folgt ein kleiner Wut-Post:

Nicht schlafen können kotzt mich an.
Jede gottverxxxxxxx schxxxxxx beschxxxxxxx Nacht wache ich zwischen 04:45-05:05 auf und habe das dringende Bedürfnis, die Porzellanabteilung aufzusuchen.
Dann wanke ich ins Bad (nicht nachdem ich erstmal kurz an der Bettkante halt gemacht habe… sonst krieg ich Kreislauf…), pinkle Sturzbäche und lege mich wieder ins Bett.
Und liege…. Und liege…. Und liege…
Von Schlaf keine Spur.
Ich bin hellwach.
Meistens döse ich dann gegen 10 vor 7, 10 Minuten bevor Herrn Düses Wecker uns einen wunderschönen Guten Morgen wünscht, ein.
Mit Einsetzen des Weckers bin ich dann natürlich wieder hellwach.
Dann trinke ich wie ein Zombie noch einen Kaffee mit ihm, verabschiede ihn zur Arbeit und lege mich dann wieder ins Bett.
Da hau ich mir ne Folge „How I Met your mother“ in den DVD-Player und schlafe irgendwann ein.
Um nicht völlig zu Verfallen, klingelt dann gegen 09:30 mein Wecker, ich schäle mich aus dem Bett und bin fix und fertig.

Heute morgen hat mich dann auch noch das Telefon um 5 wertvolle Minuten Schlaf betrogen.
Um 09:24 klingelte es Sturm.
Ich habe es versucht zu ignorieren… Aber wie das immer so ist mit dem Ignorieren, wenn man schon kurz davor ist, an die Decke zu gehen.. Mit mäßigem Erfolg.
Beim anschließenden Nummern-Check stellte ich mit großer Freude fest, dass es die hiesige Lokalzeitung war, die innerhalb der letzten 4 Tage 12 Mal (!!!!!!) bei uns angerufen hat.
(Allerdings bisher immer 3x pro Tag: Gegen 11:30, 15:00 und 17:00 Uhr… Was Uhrzeitentechnisch absolut nicht mit meinen Schlafenszeiten kollidiert ist und ich dadurch 1-A ignorieren konnte)
.
Laut Dr. Google wollen die mir ein Abo aufquatschen.
Ich telefoniere mit dieser schxxxxxx Zeitung ca. 1x pro Halbjahr und habe bisher immer freundlich mit den armen, armen Individuen am Ende der Leitung gesprochen und ihnen erklärt, dass wir WEDER HEUTE noch IN NAHER, MITTELFRISTIGER oder FERNER Zukunft ein Abonement aus Ihrem Hause benötigen werden und sie mich bitte aus der Anruferliste streichen sollen, da ich NICHT ANGERUFEN WERDEN MÖCHTE.
Jetzt frage ich mich: Was bitte ist daran so schwer?
Und, wenn die freundliche Nummer schon nicht zieht und ignorieren auch nicht hilft, was soll ich noch tun?
(Mal abgesehen davon… Sind die eigentlich blöd? „Normale“ Menschen sind um diese Uhrzeiten im Büro… Das war ja meine Ausgangstaktik… Ich hatte an die Gehirnzellen von den Marketingfuzzis appelliert und dachte mir: Die werden wohl nicht lange brauchen, um zu kapieren, dass wir „im Büro“ sind. Und dann geben sie auf. Tja, falsch gedacht. Die Lokalredaktion gibt anscheinend niemals auf. NIEMALS.)

Bild: Pixabay.com

Auf jeden Fall habe ich jetzt soooo einen Kamm…
Der ist so gross, ich könnt ihn nicht mal aufmalen.
Und ich habe beschlossen, die Mauer aus Telefonterror-Ignorieren zu durchbrechen und, wenn das nächste Mal das Telefon klingelt, einfach RANZUGEHEN.
Und dann, dann kann ich dem armen Callcenter-007-Agenten am anderen Ende der Leitung jetzt schon Mal einen guten Tipp geben: RUF. MICH. NIEMALS. WIEDER. AN.!!!!!!
Mir schwebt da nämlich eine Kombination aus Schwangerschaftshormonen, Trillerpfeife, Schlaflosigkeit und einem riesigen Feuerball vor.
(Obwohl die Idee mit dem Feuerball noch nicht ganz ausgereift ist, muss ich gestehen….)

So.

*ruhigatme*

Besser.

10 + 3

10 + 3

Huhu ihr Lieben!

Jaaaa…. Seit Freitag bin ich „richtig“ zweistellig… Die 11. Woche!!
Nicht mal mehr 2 Wochen, dann ist die kritische Zeit vorbei!
Trotzdem kommt es mir vor, als würde die Zeit stehenbleiben…
Das ist wohl der Nachteil, wenn man „es“ so früh erfährt und dementsprechend früh die Ultraschall-Untersuchungen hat…
Ansonsten bin ich unglaublich stolz auf mich, dass ich es bis jetzt ganz passabel durchhalte bis zum nächsten Termin.
(Passabel im Sinne von: Ich weine nur noch ca. 1 Mal die Woche…)
Ist schon eine ganz schöne Umstellung von einem einwöchigem Turnus auf 4 Wochen!
Am 28. ist dann endlich die laaaaangersehnte nächste Vorsorge… Noch 10 Mal schlafen!
Angst habe ich immer noch wie verrückt (vor allem da wir schon wieder eine Sternchen-Mami in unserer Liste dazubekommen haben… ) und ich hoffe inständig, dass das mit dem Überstehen der kritischen Zeit ein Ende findet…
So wie es bisher war, hab ich nämlich keinen einzigen Tag „genossen“.

Letzte Woche war ich bei der Gerinnungsambulanz, da hat mich die Kiwu ja zur Abklärung hingeschickt, weil irgendwelche Blutwerte nicht ok sind (fragt mich bitte nicht welche… Ich hab keine Ahnung!) und ich ja deshalb seit Transfer Heparin spritze und ASS nehmen muss.
Die haben mir mal eben geschmeidig 11 (!!!!!!!!!) Kanülen Blut abgenommen da….
Vor dem Blutabnehmen hat die Helferin die Dinger laut gezählt (sehr taktvoll übrigens…) … als sie bei „6.“ angekommen war, bin ich von dem Stuhl gekrabbelt und hab mich sofort auf die Liege gelegt.
Auf jeden Fall bin ich mal gespannt, was da rauskommt…
Donnerstag hab ich den Termin zur „Auswertung“, da werde ich dann erfahren, wie lange ich das Zeug noch spritzen muss.
Ich hoffe nur, es kommt nicht noch irgendwas anderes bei raus… Ich sag es euch…
Man wird solange untersucht, bis man was findet.
Bevor man zum Arzt geht, ist man gesund…
Kommt man wieder raus… garantiert dem Tode geweiht….
Aber ich muss meiner Kiwu da ein ganz großes Lob aussprechen:
Die Blutuntersuchungen, die die da gemacht haben, sind nicht selbstverständlich und fallen normalerweise unter „Abortdiagnostik“.
D.h. die werden erst gemacht, wenn du 3 Sternchen hattest.
Also haben die mir auf jeden Fall das nächste größere Leid erspart…
Ist eine super Kiwu, erwähnte ich das schon?

Ansonsten war hier Samstag ein Babybasar bei uns im Ort.
Leider ein bisschen früh, aber wir haben uns dann entschlossen, mal zu gucken.
Gucken geht ja… Wir also extra früh aufgestanden und uns dann durchgeschlagen dahin… Und ich habe das erste Teilchen gekauft.
Einen Strampler und ein Shirt zum Unterziehen… Zusammen für 3,50 Euro!
Diese ganzen süßen kleinen Sachen… Ich glaub ich werde ein Shopaholic und die Dämme brechen komplett, wenn die 12. Woche um ist.
Ich hab meinen Mann schon vorgewarnt, dass die Kreditkarte dann glühen wird.
Das Einzige, was mich hindern wird, schon ALLES zu kaufen, ist die Farbauswahl.
So eine blöde Erfindung, dass man noch nicht gleich zu Anfangs erfährt, was es wird….

Wann habt ihr denn eure Outings so bekommen?

Dann… (Oh Gotttt…. Es wird wieder ein Roman!!!) hab ich mir am Montag mal eben die Füllung aus meinem Zahn gebrochen….
Am Mittwoch dann noch ein Stück des Zahnes hinterher… Suuuuuuper!
Ich bin also schweißgebadet am Freitag zum Zahnarzt gekrochen (Schatzi musste mit, ich hatte Puls und Hitze und Angstdünnpfiff und alles…) und sie guckt sich das an und sagt: „Oh mein Gott!“

Bild: Pixabay.com

Bild: Pixabay.com

Mehr als ein geheultes: „Mnpfosnaaaaahaaaain!“ kriegt man ja nicht raus mit offenem Mund, also hab einfach alles an animalischen Lauten von mir gegeben, was ich so im Repertoire habe.
Sie will da dran… Allerdings „definitiv nicht ohne Betäubung!“ – weil es vermutlich auf ne Wurzelbehandlung rausläuft.
Und Betäubungen macht sie erst nach der 12. Woche… D.h. ich habe jetzt am 12.04. Termin zum Bohren.
Ich will das nicht.
Ich hatte schonmal ne Wurzelbehandlung und… scheisse…. Das waren heftige Schmerzen.
Und außerdem will ich meinem Baby keine Betäubung zumuten… Da kann die mir 1000x erzählen, dass das nicht schädlich ist… Ich darf noch nicht mal Salami essen, aber eine Betäubung ist ok?!
Ich werde meinen Kiwu-Doc jetzt bestechen, das er mir das „verbietet“ und außerdem mal mit meinem Schwiegerpapa drüber plaudern.
Der ist ja mein berenteter Ex-Zahnarzt.
Ich hatte ihr ja vorgeschlagen, den Zahn einfach zu ziehen und fertig.
Ist doch eh nur noch ein Krater und ist der Vorletzte von Hinten.
Dann bereitet er mir wenigstens keine Probleme mehr… Zack… Problem gelöst.
Aber irgendwie fand sie die Idee nicht so gut…
Ist ja wieder klar, dass mir das passiert… Obwohl ich wirklich übertriebene Mundhygiene betreibe… 3-4x täglich Zähneputzen, Zahnseide, und 1x täglich dieses Zahnzwischenraumreinigungsteil wo Sylvie van der Vaart Werbung für macht… Außerdem 2x am Tag Mundspüllösung und 1x die Woche Elmex Gelee. Was soll ich denn sonst noch machen…?!

So… Jetzt seit ihr wieder auf dem neuesten Stand hier. (Und meine Finger krampfen schon…)